Rechtsprechung
   LG Hamburg, 11.01.2008 - 324 O 126/07   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2008,17461
LG Hamburg, 11.01.2008 - 324 O 126/07 (https://dejure.org/2008,17461)
LG Hamburg, Entscheidung vom 11.01.2008 - 324 O 126/07 (https://dejure.org/2008,17461)
LG Hamburg, Entscheidung vom 11. Januar 2008 - 324 O 126/07 (https://dejure.org/2008,17461)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2008,17461) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (6)

  • openjur.de

    Geldentschädigungs- und Lizenzansprüche bei einer rechtswidrigen Medienberichterstattung über die Hochzeit eines Prominenten

  • Kanzlei Prof. Schweizer

    Bildpublikation Prominenter: keine Geldentschädigung

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Geldentschädigungsansprüche und Lizenzansprüche bei einer rechtswidrigen Medienberichterstattung über die Hochzeit eines Prominenten; Anwendbarkeit des § 23 Abs. 1 Nr. 3 Kunsturhebergesetz (KUG)

  • Wolters Kluwer
  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Geldentschädigungsansprüche und Lizenzansprüche bei einer rechtswidrigen Medienberichterstattung über die Hochzeit eines Prominenten; Anwendbarkeit des § 23 Abs. 1 Nr. 3 Kunsturhebergesetz ( KUG )

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • ZUM 2008, 801
  • afp 2008, 100
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (4)

  • OLG Hamburg, 21.10.2008 - 7 U 11/08

    Persönlichkeitsrechtsverletzung durch redaktionelle Berichterstattung: Anspruch

    Auf die Berufung der Beklagten wird das Urteil des Landgerichts Hamburg vom 11. Januar 2008, Az. 324 O 126/07, abgeändert und wie folgt neu gefasst:.

    Die Berufung und die Anschlussberufung der Klägerin gegen das Urteil des Landgerichts Hamburg vom 11. Januar 2008, Az. 324 O 126/07, werden zurückgewiesen.

    das Urteil des Landgerichts Hamburg vom 11. Januar 2008 (324 O 126/07) abzuändern und die Beklagte darüber hinaus gehend zu verurteilen, an die Klägerin 250.000,00 Euro nebst Zinsen in Höhe von 5 Prozentpunkten über dem Basiszinssatz der Europäischen Zentralbank seit Rechtshängigkeit zu zahlen.

    hinsichtlich des Tenors zu Ziffer 2. des Urteils des Landgerichts Hamburg vom 11. Januar 2008 (324 O 126/07) dieses insoweit abzuändern, dass an die Klägerin eine Geldentschädigung zu zahlen sei, deren Höhe in das Ermessen des Gerichts gestellt wird, jedoch mindestens 75.000,00 Euro nebst Zinsen in Höhe von 5 Prozentpunkten über dem Basiszinssatz der Europäischen Zentralbank seit Rechtshängigkeit betragen sollte.

  • LG Frankfurt/Main, 02.03.2017 - 3 O 219/16
    Das LG Hamburg hat in einer Entscheidung das presserechtliche Informationsschreiben lediglich am Rande erwähnt (LG Hamburg, Urt. v. 11.01.2008 - 324 O 126/07 - juris Rn. 71).
  • LG Hamburg, 04.12.2009 - 324 O 338/09

    Unterlassungsanspruch hinsichtlich einer den Kläger betreffenden

    Zu Lizenzansprüchen bei redaktioneller Berichterstattung hat die Kammer im Urteil vom 11.1.2008, Az. 324 O 126/07 (AfP 2008, 100 ( 103)) folgendes ausgeführt: "Anders als für Werbung ist für den Bereich redaktioneller Berichterstattung von der Regelvermutung auszugehen, dass nach der Verkehrssitte Honorarzahlungen an den Betroffenen gerade nicht vereinbart werden.
  • LG Hamburg, 24.04.2009 - 324 O 215/08
    Er beruft sich insoweit auf ein - zwischenzeitlich vom Hanseatischen Oberlandesgericht mit Urteil vom 21.10.2008 (Az.: 7 U 11/08) abgeändertes Urteil der Kammer, mit dem der Ehefrau des Klägers wegen der auch vorliegend angegriffenen Berichterstattung u.a. eine Geldentschädigung in Höhe von 25.000,- EUR zugesprochen worden war (Az.: 324 O 126/07).

    In dem von der Ehefrau des Klägers betriebenen Parallel-Verfahren zum Az. 324 O 126/07 bzw. 7 U 11/08, in der neben der vorliegend angegriffenen Textberichterstattung auch eine Bildnisveröffentlichung angegriffenen wurde, hat das Hanseatische Oberlandesgericht mit Urteil vom 21.10.2008 ausgeführt:.

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht