Rechtsprechung
   LG Hamburg, 12.11.1996 - 308 O 267/96   

Volltextveröffentlichungen (3)

  • debier datenbank(Leitsatz frei, Volltext 2,50 €)

    Filmzitat aus Werbefilm

    §§ 2 Abs. 1 Nr. 6, 51 Nr. 2, 94, 95, 120 Abs. 2, 128 Abs. 1 UrhG

  • Jurion(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Ausschließliches Recht des Herstellers eines Films zur Nutzung des Films; Auswirkungen des Fehlens der Einräumung von Nutzungsrechten durch den Hersteller des Films; Möglichkeit der Verwendung eines Zitats aus anderen Filmen und Fernsehsendungen in einem Fernsehfilm

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Papierfundstellen

  • afp 1997, 942



Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...  

  • OLG Hamburg, 10.07.2002 - 5 U 41/01

    Maschinenmensch

    Das Zitat muss als Beleg des zitierenden Werkes (BGH GRUR 1986, 59, 60 - Geistchristentum), als dessen Erörterungsgrundlage (BGH GRUR 1987, 34, 35 - Liedtextwiedergabe I) oder zumindest dazu dienen, sich kritisch mit dem zitierten Werk auseinander zu setzen (LG Hamburg ZUM-RD 1997, 469, 471; Waldenberger in Möhring/Nicolini, a.a.O., § 51 Rdn. 5).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?

Ablegen in

Benachrichtigen, wenn:





 
Alle auswählen

 


Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht