Rechtsprechung
   LG Hamburg, 13.02.2009 - 324 O 601/08   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2009,20967
LG Hamburg, 13.02.2009 - 324 O 601/08 (https://dejure.org/2009,20967)
LG Hamburg, Entscheidung vom 13.02.2009 - 324 O 601/08 (https://dejure.org/2009,20967)
LG Hamburg, Entscheidung vom 13. Februar 2009 - 324 O 601/08 (https://dejure.org/2009,20967)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2009,20967) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

  • openjur.de

    Unterlassungsklage gegen ehrenrührige Tatsachenbehauptungen auf einer Website: Verteilung der Darlegungslast

  • Wolters Kluwer

    Unterlassung einer auf einer Website verbreiteten Äußerung über die Vorlegung gefälschter Unterlagen im Gerichtsverfahren; Erweiterte Darlegungslast bei ehrenrührigen Behauptungen

  • kanzlei.biz

    Ehrenrührige Behauptungen im Internet

  • kanzlei.biz

    Ehrenrührige Behauptungen im Internet

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (2)

  • online-und-recht.de (Kurzinformation)

    Rechtswidrige Äußerungen auf Anwalts-Homepage

  • dr-bahr.com (Kurzinformation)

    Rechtswidrige Äußerungen auf Anwalts-Homepage

Papierfundstellen

  • MMR 2009, 505 (Ls.)
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • LSG Bayern, 28.09.2011 - L 2 U 476/09

    Gefahrklasse, Beitragsfuß, Festlegung, Rechtswidrigkeit, Gefahrgemeinschaft,

    Das Landgericht Hamburg habe am 13.02.2009 (Az.: 324 O 601/08) entschieden, dass die von der Klägerin behaupteten vorsätzlichen Manipulationen bei der Beitragsberechnung jeder objektiv fassbaren Grundlage entbehrten.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht