Rechtsprechung
   LG Hamburg, 13.06.2005 - 301 T 353/04   

Volltextveröffentlichungen (2)

  • juris.de

    Anerkennung einer Auslandsadoption: Anerkennungsfähigkeit einer in Indien erfolgten Vertragsadoption durch deutsche Staatsangehörige

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Verfahrensgang




Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...  

  • LG München I, 17.02.2010 - 16 T 4065/09

    Zur Wirksamkeit der in Indien erfolgten Vertragsadoption nach deutschem Recht

    Eine bloße Registrierung durch eine staatliche Behörde reicht dazu aber nicht (LG Hamburg Beschluss vom 13.06.2005, Az.: 301 T 353/04, zit. nach juris, Rz. 15; Staudinger/Heptin, Art. 22 EGBGB Rz. 98).

    Erforderlich ist vielmehr, dass die staatliche Stelle die sachlichen Voraussetzungen der Adoption eigenständig überprüft und die Bestätigung nur dann erteilt, wenn die Prüfung positiv verläuft (LG Hamburg Beschluss vom 13.06.2005, Az.: 301 T 353/04, zit. nach juris, Rz. 15; Staudinger/Henrich, Art. 22 EGBGB Rz. 98; Ludwig, RNotZ 2002, 353, 357).

    Eine bloße Registrierung reicht gerade nicht aus (LG Hamburg Beschluss vom 13.06.2005, Az.: 301 T 353/04, zit. nach juris, Rz. 15; Staudinger/Henrich, Art. 22 EGBGB Rz. 98).

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?

Ablegen in

Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen

 


Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht