Rechtsprechung
   LG Hamburg, 23.05.2019 - 321 O 288/17   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2019,21656
LG Hamburg, 23.05.2019 - 321 O 288/17 (https://dejure.org/2019,21656)
LG Hamburg, Entscheidung vom 23.05.2019 - 321 O 288/17 (https://dejure.org/2019,21656)
LG Hamburg, Entscheidung vom 23. Mai 2019 - 321 O 288/17 (https://dejure.org/2019,21656)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2019,21656) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (6)

  • IWW
  • openjur.de
  • Justiz Hamburg

    § 632 Abs 2 BGB, § 7 Abs 1 HOAI 2013, Art 1 EGRL 123/2006, Art 1 ff EGRL 123/2006, Art 459 AEUV
    Architektenvertrag: Wirksamkeit einer Pauschalhonorarvereinbarung; Leistungsabrechnung nach gesetzlichem Preisrahmenrecht bei unwirksamer Honorarvereinbarung; Vereinbarkeit mit Unionsrecht

  • Justiz Hamburg
  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)

    HOAI-Mindestsatzhonorar ist die übliche Vergütung!

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • anwalt.de (Kurzinformation)

    Mindestsatzhonorar nach HOAI als übliche Vergütung i.S.d. § 632 Abs. 2 BGB

Besprechungen u.ä.

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo) (Entscheidungsbesprechung)

    HOAI-Mindestsatzhonorar ist die übliche Vergütung! (IBR 2019, 504)

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NZBau 2019, 733
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • OLG Karlsruhe, 06.11.2019 - 15 U 27/18

    Nur einzelne Grundleistungen übertragen: Höhe des Architektenhonorars?

    Der EuGH hat sich mit der Frage, ob das Schriftformerfordernis der HOAI gegen die Richtlinie 2006/123/EG vom 12.12.2006 (Dienstleistungsrichtlinie) verstößt, nicht befasst (vgl. Fuchs, IBR 2019, 436; LG Hamburg, Urteil vom 23.05.2019, 321 O 288/17, IBRRS 2019, 2400; a.A. wohl OLG Düsseldorf, Urteil vom 17.09.2019, 23 U 155/18, IBRRS 2019, 2957 und LG Bonn, Urteil vom 18.09.2019, 20 O 299/16).

    Ein Anspruch auf Honorar unter Anwendung der Mindestsätze bestünde daher auch dann, wenn § 4 Abs. 4 HOAI aufgrund der o.g. Entscheidung des EuGH keine Anwendung mehr fände (vgl. LG Hamburg, Urteil vom 23.05.2019, 321 O 288/17; Pauly, Architektentätigkeit in Frühphase eines Bauvorhabens - Akquise oder entgeltliche Tätigkeit, NZBau 2019, 423).

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht