Rechtsprechung
   LG Hamburg, 29.11.2013 - 310 O 144/13- JDownloader2   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2013,34572
LG Hamburg, 29.11.2013 - 310 O 144/13- JDownloader2 (https://dejure.org/2013,34572)
LG Hamburg, Entscheidung vom 29.11.2013 - 310 O 144/13- JDownloader2 (https://dejure.org/2013,34572)
LG Hamburg, Entscheidung vom 29. November 2013 - 310 O 144/13- JDownloader2 (https://dejure.org/2013,34572)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2013,34572) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

  • ra-skwar.de

    Urheberrechtsverletzung - Software, hierauf spezialisierte - Geschäftsführer, Haftung des

  • rabüro.de

    Software zur Umgehung von Kopierschutz ist urheberrechtwidrig

  • raschlegal.de PDF
  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (5)

  • urheberrecht.org (Kurzinformation)

    Software zum Download von geschützten Video-Streams unrechtmäßig

  • anwaltskanzlei-online.de (Kurzinformation)

    Urheberrecht: Persönliche Haftung des Geschäftsführers für illegale Download-Software

  • golem.de (Pressebericht, 03.12.2013)

    Streaming-Video: Gericht macht Geschäftsführer für JDownloader2 haftbar

  • dr-bahr.com (Kurzinformation)

    Bestätigt: "JDownloader2" darf keine geschützten Videos von MyVideo.de herunterladen + persönliche Haftung des Geschäftsführers

  • raschlegal.de (Kurzinformation)

    Haftung des Geschäftsführers

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NJW-RR 2014, 737
  • GRUR-RR 2014, 241
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • LG Hamburg, 19.07.2017 - 308 O 230/17

    Schutzgesetzverletzung: Umgehung von wirksamen technischen Maßnahmen auf

    Bei den Verboten des § 95a Abs. 1 und 3 UrhG handelt es sich um Schutzgesetze im Sinne des § 823 Abs. 2 BGB (vgl. BGH, GRUR 2015, 672 Rn. 68 - Videospiel-Konsole II; OLG Hamburg, NJW-RR 2014, 737, 738).

    Dies wäre dann nicht der Fall, wenn der Schutz mit den allgemein verfügbaren Programmwerkzeugen problemlos umgangen werden könnte (vgl. OLG Hamburg NJW-RR 2014, 737, 738; OLG Hamburg CR 2010, 125, 128; Dreier/Specht, in: Dreier/Schulze, a.a.O., § 95a Rn. 15).

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht