Rechtsprechung
   LG Heilbronn, 04.02.2009 - 1 T 30/09 Ma   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2009,22533
LG Heilbronn, 04.02.2009 - 1 T 30/09 Ma (https://dejure.org/2009,22533)
LG Heilbronn, Entscheidung vom 04.02.2009 - 1 T 30/09 Ma (https://dejure.org/2009,22533)
LG Heilbronn, Entscheidung vom 04. Februar 2009 - 1 T 30/09 Ma (https://dejure.org/2009,22533)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2009,22533) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

  • Wolters Kluwer

    Kostenerstattung bei Hinzuziehung eines Sachverständigen durch ein Insolvenzgericht

  • Wolters Kluwer

    Tragung der Kosten eines zu einem Insolvenzverfahren hinzugezogenen Sachverständigen durch die Staatskasse

  • ZIP-online.de(Leitsatz frei, Volltext 3,90 €)

    Sachverständigenkosten für Überprüfung der Schlussrechnung des Insolvenzverwalters als Massekosten

  • rechtsanwalt.biz

    Sachverständigenkosten bei Prüfung der Schlussrechnung eines Insolvenzverwalters

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • ZIP 2009, 1437
  • NZI 2009, 606
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • OLG Stuttgart, 15.10.2009 - 8 W 265/09

    Insolvenzverfahren: Beauftragung eines Sachverständigen mit der Prüfung der

    a) Das Insolvenzgericht kann sich nach herrschender Meinung bei der Prüfung der vom Insolvenzverwalter vorgelegten Schlussrechnung gemäß § 66 Abs. 2 InsO der Hilfe eines Sachverständigen bedienen (OLG Hamm ZIP 1986, 724 f. [zu § 86 KO]; vgl. auch OLG Köln ZIP 1990, 58 ff. [zu § 86 KO]; LG Heilbronn NZI 2009, 606 f.; Nowak in: Münchener Kommentar zur Insolvenzordnung, 2. Auflage 2007, § 66 InsO, Rdnr. 19 ff; Uhlenbruck in: Uhlenbruck, Insolvenzordnung, 12. Auflage 2003, § 66 InsO, Rdnr. 33; Blersch in: Breutigam/Blersch/Goetsch, Insolvenzrecht, Band 1, Stand Mai 2000, § 66 InsO, Rdnr. 11; mit gegenständlichen Einschränkungen: Onusseit in: Kübler/Prütting, Kommentar zur Insolvenzordnung, Stand Mai 2009, § 66 InsO, Rdnr. 66; Kind in: Frankfurter Kommentar zur Insolvenzordnung, 4. Auflage 2006, § 66 InsO, Rdnr. 18/19).

    Deshalb steht der Hinzuziehung eines Sachverständigen auch die Regelung des Art. 33 Abs. 4 GG nicht entgegen, worauf das Landgericht Heilbronn bereits in einem gleichgelagerten Fall zu Recht hingewiesen hatte (Landgericht Heilbronn NZI 2009, 606 f.).

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht