Rechtsprechung
   LG Hof, 07.01.2019 - 32 O 208/18   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2019,53447
LG Hof, 07.01.2019 - 32 O 208/18 (https://dejure.org/2019,53447)
LG Hof, Entscheidung vom 07.01.2019 - 32 O 208/18 (https://dejure.org/2019,53447)
LG Hof, Entscheidung vom 07. Januar 2019 - 32 O 208/18 (https://dejure.org/2019,53447)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2019,53447) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

  • openjur.de
  • BAYERN | RECHT

    BGB § 31, § 826; StGB § 263; ZPO § 138 Abs. 3
    Abgasskandal: Zu den Voraussetzungen einer sekundären Darlegungslast der Beklagten

  • rewis.io

    Kein Schadensersatz bei Software-Manipulation

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • OLG Bamberg, 25.04.2019 - 8 U 27/19

    Kontrollpflichten des Rechtsanwalts bei Ausfall einer Fachangestellten

    Die Berufung des Klägers gegen das Endurteil des Landgerichts Hof vom 07.01.2019, Az.: 32 O 208/18, wird als unzulässig verworfen.

    Die Berufung des Klägers gegen das Endurteil des Landgerichts Hof vom 07.01.2019, Az.: 32 O 208/18, war gemäß § 522 Abs. 1 ZPO als unzulässig zu verwerfen, weil das Rechtsmittel nicht wirksam in der gesetzlich bestimmten Frist (§ 517 ZPO) eingelegt worden ist.

  • OLG Bamberg, 03.04.2019 - 8 U 27/19

    Wiedereinsetzung - Sorgfaltspflichten bei Übersendung der Berufungsschrift per

    Der Senat beabsichtigt, die Berufung des Klägers gegen das Endurteil des Landgerichts Hof vom 07.01.2019, Az.: 32 O 208/18, gemäß § 522 Abs. 1 ZPO kostenpflichtig als unzulässig zu verwerfen und den Streitwert für das Berufungsverfahren auf 27.085,60 Euro festzusetzen.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht