Rechtsprechung
   LG Itzehoe, 09.02.1995 - 4 S 154/94   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1995,9244
LG Itzehoe, 09.02.1995 - 4 S 154/94 (https://dejure.org/1995,9244)
LG Itzehoe, Entscheidung vom 09.02.1995 - 4 S 154/94 (https://dejure.org/1995,9244)
LG Itzehoe, Entscheidung vom 09. Februar 1995 - 4 S 154/94 (https://dejure.org/1995,9244)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1995,9244) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

  • Kanzlei Prof. Schweizer

    Wurzelwerk eines Baumstumpfs auf Nachbars Grenze - Abgrabtiefe 55 cm

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Anforderungen an die Pflicht zur Entfernung von Baumwurzeln an der Grundstücksgrenze; Rechtliche Qualifizierung einer erheblichen Beeinträchtigung durch Wurzelbefall im Nachbarrecht; Voraussetzungen der Verurteilung auf Vornahme einer konkreten Beseitigungsmaßnahme; ...

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (2)

  • onlineurteile.de (Kurzmitteilung)

    Baumwurzeln machen vor Grundstücksgrenzen nicht halt - Beeinträchtigen sie aber einen Weg, kann der Nachbar ausnahmsweise ihre Beseitigung verlangen

  • baumpruefung.de (Leitsatz)

    Wurzelwerk eines Baumstumpfs auf Nachbars Grenze

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NJW-RR 1995, 978
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • LG Hamburg, 04.02.2016 - 304 O 247/13

    Eigentumsstörung: Anspruch auf Beseitigung der von Bäumen auf dem

    In Ausnahmefällen kann von dem Grundsatz der freien Auswahl der Mittel durch den Störer jedoch abgewichen werden (Palandt/ Bassenge , 74. Aufl. 2015, § 1004 Rn. 51) Für das Fällen eines Baumes, wie es hier hinsichtlich der Kiefern mit den Nummern 3 und 4 zu erfolgen hat, ist eine Ausnahme zum Grundsatz der freien Mittelwahl durch den Schuldner in der Rechtsprechung anerkannt (vgl. BGH, Urteil vom 12.12.2003 - V ZR 98/03; LG Itzehoe, Urteil vom 09-02-1995 - 4 S 154/94).

    Konkrete Maßnahmen dürfen dem Anspruchsgegner auferlegt werden, wenn andere Beseitigungsmaßnahmen vernünftigerweise nicht in Betracht kommen (BGH, Urteil vom 12.12.2003 - V ZR 98/03; BGH, Urteil vom 10.6. 2005 - V ZR 251/04 LG Itzehoe, Urteil vom 9.2.1995 - 4 S 154/94).

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht