Rechtsprechung
   LG Köln, 03.11.2010 - 26 O 57/10   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2010,17130
LG Köln, 03.11.2010 - 26 O 57/10 (https://dejure.org/2010,17130)
LG Köln, Entscheidung vom 03.11.2010 - 26 O 57/10 (https://dejure.org/2010,17130)
LG Köln, Entscheidung vom 03. November 2010 - 26 O 57/10 (https://dejure.org/2010,17130)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2010,17130) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (9)

  • webshoprecht.de

    Zur Unangemessenheit einer Stornopauschale von 40% bei Reiserücktritt bis 30 Tage vor Reiseantritt

  • Kanzlei Prof. Schweizer (Volltext/Auszüge)

    Stornopauschale von 40% bis zum 30. Tag vor Reisebeginn unzulässig

  • Wolters Kluwer

    Unterlassungsanspruch bzgl. einer 40 % pauschalierte Rücktrittskosten festlegenden Klausel in Allgemeinen Geschäftsbedingungen zu über das Internet angebotenen Pauschalreiseverträgen

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    BGB § 309 Nr. 5a
    Unterlassungsanspruch bzgl. einer 40 % pauschalierte Rücktrittskosten festlegenden Klausel in Allgemeinen Geschäftsbedingungen zu über das Internet angebotenen Pauschalreiseverträgen

  • wrp (Wettbewerb in Recht und Praxis)(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Stornopauschale für Individualreisen (DynamicPackaging)

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (4)

  • anwaltonline.com (Kurzinformation)

    Reiserecht - Stornogebühren dürfen nicht bei 40% anfangen!

  • onlineurteile.de (Kurzmitteilung)

    AGB eines Reiseveranstalters - Beim Reiserücktritt eines Kunden einen Monat vor Reisebeginn verlangte er 40 Prozent des Reisepreises

  • ronald-schmid.de (Leitsatz)

    Stornokostenpauschale

  • wettbewerbszentrale.de (Kurzinformation)

    Stornopauschale von 40 % in der Eingangsstufe bei Pauschalreiseverträgen unzulässig

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (3)

  • LG Köln, 21.01.2015 - 26 O 196/14

    Unterlassungsbegehren gegenüber einem Reiseveranstalter bzgl. der Verwendung

    Nicht beachtlich ist daher das Berufen auf gleiche oder ähnlich hohe Pauschalen in den Bedingungen von Mitbewerbern (OLG Rostock BeckRS 2013, 20274; LG Leipzig BeckRS 2012, 12577; LG Köln 26 O 57/10).
  • LG Leipzig, 11.11.2011 - 8 O 3545/10

    Reiserecht - Anzahlung vor Reiseantritt - wann ist der Bogen überspannt?

    Das Landgericht Köln hat in einem Urteil vom 30.10.2010 - 26 0 57/10 (veröffentlicht in RRa 2010, 150 f.) entschieden, dass es auch Veranstaltern, die Reisen nach dem Modell des Dynamic Packaging vertreiben, zumutbar ist, nach dem Rücktritt eines Kunden den Flug zunächst in ihren eigenen Angebotsbestand zu übernehmen und anderen Kunden anzubieten.
  • LG Düsseldorf, 05.02.2014 - 12 O 361/12

    Zulässigkeit einer Vereinbarung über die Entschädigung im Falle des Rücktritts

    Diese Auffassung teilt die Kammer nicht (so schon LG Köln, Urteil vom 03.11.2010 - Az.: 26 O 57/10; LG Leipzig aaO; OLG Dresden, Urteil vom 21.06.2012 - Az.: 8 U 1900/11).

    Diese Auffassung teilt die Kammer nicht (so schon LG Köln, Urteil vom 03.11.2010 - Az.: 26 O 57/10; LG Leipzig aaO; OLG Dresden, Urteil vom 21.06.2012 - Az.: 8 U 1900/11).

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht