Rechtsprechung
   LG Köln, 04.11.2009 - 28 O 251/09   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2009,4008
LG Köln, 04.11.2009 - 28 O 251/09 (https://dejure.org/2009,4008)
LG Köln, Entscheidung vom 04.11.2009 - 28 O 251/09 (https://dejure.org/2009,4008)
LG Köln, Entscheidung vom 04. November 2009 - 28 O 251/09 (https://dejure.org/2009,4008)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2009,4008) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (9)

  • aufrecht.de

    Zusammenstellung von Informationen aus verschiedenen Quellen für einen Fernsehbeitrag ist nicht unzulässig

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Zulässigkeit des Verbleibs eines Sendebeitrags auf einer Internetseite; Entfernung eines Filmbeitrages auf einer Internetseite über die Gehaltserhöhungsforderungen eines Vorstandes einer Krankenkasse; Aufdrängen einer zusätzlichen Sachaussage als unabweisliche ...

  • info-it-recht.de

    Die Informationszusammenstellung aus verschiedenen Quellen für einen Fernsehbeitrag ist zulässig

  • kanzlei.biz

    Von der Zulässigkeit von Filmbeiträgen im Internet

  • kanzlei.biz

    Informationen der eigenen Webseite

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (3)

  • wbs-law.de (Kurzinformation)

    Verknüpfung von Interview-Elementen mit Äußerungen des Interviewten auf privater Internetseite zulässig

  • online-und-recht.de (Kurzinformation)

    Verknüpfung eines Interviews mit Elementen der privaten Internetseite des Interviewten

  • dr-bahr.com (Kurzinformation)

    Fernsehbeitrag über Gehälter von Krankenkassen-Vorstand unter Einbeziehung Internet-Äußerungen zulässig

Papierfundstellen

  • MMR 2010, 118 (Ls.)
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • LG Hamburg, 16.09.2016 - 324 O 510/15

    Persönlichkeitsrechtsverletzung: Anforderungen an eine Unterlassungsklage wegen

    Sie folgt vielmehr derjenigen Rechtsprechung, die an dem bisherigen Maßstab - wenn auch ohne ausdrückliche Auseinandersetzung mit dem genannten Beschluss des Bundesverfassungsgerichts - weiterhin festhält (vgl. BGH, Urt. v. 22. November 2005, NJW 2006, 601, 602 f.; OLG Karlsruhe, Urt. v. 29. September 2008 - 6 U 72/08 - LG Köln, ZUM 2008, 450 und Urt. v. 4. November 2009 - 28 O 251/09 - VGH München, ZUM-RD 2010, 99).
  • LG Köln, 14.08.2013 - 28 O 62/13

    Widerruf der Einwilligung zur Veröffentlichung einer Interviewfrequenz

    Die für § 22 S. 1 KUG geltenden Grundsätze können entsprechend auch auf Interviews angewendet werden (LG Köln, ZUM-RD 2010, 560; von Strobl-Albeg, in: Wenzel, Das Recht der Wort- und Bildberichterstattung, 5. Auflage 2003, Kapitel 7, Rn. 86).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht