Rechtsprechung
   LG Köln, 18.04.2011 - 24 O 197/10   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2011,23745
LG Köln, 18.04.2011 - 24 O 197/10 (https://dejure.org/2011,23745)
LG Köln, Entscheidung vom 18.04.2011 - 24 O 197/10 (https://dejure.org/2011,23745)
LG Köln, Entscheidung vom 18. April 2011 - 24 O 197/10 (https://dejure.org/2011,23745)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2011,23745) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

  • openjur.de
  • NRWE (Rechtsprechungsdatenbank NRW)
  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    VVG § 149; VVG § 150; BGB § 123
    Es besteht eine Verpflichtung zur Gewährung eines Befreiungsanspruchs i.R.d Feststellung der Deckungspflicht beim Rechtsschutzgewährungsanspruch aus geschlossenen Berufshaftpflichtverträgen; Verpflichtung zur Gewährung eines Befreiungsanspruchs i.R.d Feststellung der Deckungspflicht beim Rechtsschutzgewährungsanspruch aus geschlossenen Berufshaftpflichtverträgen; Zulässigkeit der auf Feststellung einer Deckungspflicht gerichteten Hilfsanträge bei rechtschutzgewährenden Berufshaftpflichtverträgen; Entfaltung einer Sperrwirkung für § 123 BGB i.R.e. Ausscheidung der arglistigen Täuschung bei Verschweigen eines schriftlich nicht erfragten Umstands

  • Jurion(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Es besteht eine Verpflichtung zur Gewährung eines Befreiungsanspruchs i.R.d Feststellung der Deckungspflicht beim Rechtsschutzgewährungsanspruch aus geschlossenen Berufshaftpflichtverträgen; Verpflichtung zur Gewährung eines Befreiungsanspruchs i.R.d Feststellung der Deckungspflicht beim Rechtsschutzgewährungsanspruch aus geschlossenen Berufshaftpflichtverträgen; Zulässigkeit der auf Feststellung einer Deckungspflicht gerichteten Hilfsanträge bei rechtschutzgewährenden Berufshaftpflichtverträgen; Entfaltung einer Sperrwirkung für § 123 BGB i.R.e. Ausscheidung der arglistigen Täuschung bei Verschweigen eines schriftlich nicht erfragten Umstands

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)



Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...  

  • LG Köln, 18.04.2011 - 24 O 300/10
    Mit rechtskräftigem Beschluss des Insolvenzgerichtes vom 04.12.2008 (Anlage zum Schriftsatz der Beklagten vom 07.02.2011 im Parallelverfahren 24 O 197/10, AH) wurde Herrn N eine Vergütung u.a. mit der Begründung versagt, er habe sich durch die täuschende Angabe des Titels eines Dipl.-Betriebswirts die Bestellung zum Insolvenzverwalter erschlichen.

    Wegen der weiteren Einzelheiten des Sach- und Streitstandes wird auf die wechselseitigen Schriftsätze der Parteien nebst Anlagen sowie auf die zum Gegenstand der mündlichen Verhandlung gemachte Akte 24 O 197/10, welche die Frage des Deckungsschutzes bzgl. die Tätigkeit des Herrn N in den Insolvenzen der H4 und H2 betrifft, Bezug genommen.

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht