Rechtsprechung
   LG Köln, 22.04.2009 - 91 O 59/07   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2009,11018
LG Köln, 22.04.2009 - 91 O 59/07 (https://dejure.org/2009,11018)
LG Köln, Entscheidung vom 22.04.2009 - 91 O 59/07 (https://dejure.org/2009,11018)
LG Köln, Entscheidung vom 22. April 2009 - 91 O 59/07 (https://dejure.org/2009,11018)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2009,11018) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

  • openjur.de
  • NRWE (Rechtsprechungsdatenbank NRW)
  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Anfechtung von Beschlüssen einer Aktionärshauptverhandlung und positive Feststellung abgelehnter Beschlussvorschläge; Meldepflichtigkeit der Teilnahme eines Investors an einer Hauptversammlung und an dessen Abstimmungen; Rechtzeitige Bekanntgabe einer Nebenintervention ...

  • ZIP-online.de(Leitsatz frei, Volltext 3,90 €)

    Heilung eines wegen Stimmrechtsverlusts aufgrund Verstoßes gegen WpHG-Meldepflicht fehlerhaften Hauptversammlungsbeschlusses durch Bestätigungsbeschluss ("Strabag")

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • zbb-online.com (Leitsatz)

    WpHG §§ 21 f., 28 Satz 1; AktG §§ 131, 136, 142, 244, 245, 246
    Heilung eines wegen Stimmrechtsverlusts aufgrund Verstoßes gegen WpHG-Meldepflicht fehlerhaften Hauptversammlungsbeschlusses durch Bestätigungsbeschluss ("Strabag")

Papierfundstellen

  • ZIP 2009, 1818
  • NZG 2009, 1150
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • OLG München, 26.01.2016 - 34 SchH 13/15

    Übergang eines Vertragsverhältnisses einschließlich Schiedsvereinbarung vom

    In der Rechtsprechung ist zwar anerkannt, dass der fristgerechte Antragseingang beim unzuständigen Gericht dann zur Wahrung einer materiell-rechtlichen Ausschlussfrist nicht geeignet ist, wenn die Anrufung des unzuständigen Gerichts als rechtsmissbräuchlich zu werten ist (vgl. Hüffer/Schäfer in MüKo/AktG 4. Aufl. § 246 Rn. 41 mit Fn. 116; LG Köln AG 2009, 593/594).
  • LG Köln, 12.01.2012 - 91 O 77/11

    Erfolgsaussichten der Anfechtung eines Hauptversammlungsbeschlusses durch einen

    Hiervon ist nur dort eine Ausnahme zu machen wo der Kläger um die Unzuständigkeit weiß und das unzuständige Gericht nur als Postweiterleitungsstelle missbraucht (so Kammer, Urteil vom 22.4.2009, AG 2009, 593 f.).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht