Rechtsprechung
   LG Köln, 23.07.2013 - 3 O 376/11   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2013,65693
LG Köln, 23.07.2013 - 3 O 376/11 (https://dejure.org/2013,65693)
LG Köln, Entscheidung vom 23.07.2013 - 3 O 376/11 (https://dejure.org/2013,65693)
LG Köln, Entscheidung vom 23. Juli 2013 - 3 O 376/11 (https://dejure.org/2013,65693)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2013,65693) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

  • openjur.de
  • NRWE (Rechtsprechungsdatenbank NRW)
  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Parteifähigkeit einer Geschädigtengesellschaft als GbR hinsichtlich gerichtlicher Durchsetzung von Schadensersatzansprüchen; Schadensersatzanspruch wegen fehlerhafter Anlageberatung; Erlaubnis zur selbständigen Erbringung von außergerichtlichen Rechtsdienstleistungen

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • OLG Köln, 11.03.2015 - 13 U 149/13

    Wirksamkeit des Gesellschaftsvertrages einer geschädigten Gesellschaft wegen

    Auf die Berufung der Klägerin wird das Urteil des Landgerichts Köln vom 23.07.2013 (3 O 376/11) abgeändert und wie folgt neu gefasst:.

    Die Forderungen seien vielmehr in die Gesellschaft eingebracht und damit zum Gesellschaftsvermögen gemacht worden.Die Klägerin beantragt, in Abänderung des Urteils des Landgerichts Köln vom 23.07.2013 - 3 O 376/11 -, 1.

  • OLG Dresden, 29.11.2016 - 14 U 54/13
    Entscheidend für die Abgrenzung, ob eine Forderung auf eigene oder auf fremde Rechnung eingezogen wird, ist, ob die Forderung einerseits endgültig auf den Erwerber übertragen wird und dieser andererseits insbesondere das Bonitätsrisiko, d. h. das volle wirtschaftliche Risiko der Beitreibung der Forderung übernimmt (BGH, Urteil vom 21.10.2014, VI ZR 507/13, Rn. 7; BGH, Urteil vom 11.12.2013, IV ZR 137/13, Rn. 18; BGH, Urteil vom 11.12.2013, IV ZR 46/13, Rn. 18; BGH, Urteil vom 30.10.2012, XI ZR 324/11, Rn. 13 f. mit umfänglichen Nachweisen; LG Köln, Urteil vom 23.07.2013, 3 O 376/11, Rn. 52; jeweils zitiert nach juris).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht