Rechtsprechung
   LG Karlsruhe, 10.10.2008 - 9 S 20/08   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2008,31301
LG Karlsruhe, 10.10.2008 - 9 S 20/08 (https://dejure.org/2008,31301)
LG Karlsruhe, Entscheidung vom 10.10.2008 - 9 S 20/08 (https://dejure.org/2008,31301)
LG Karlsruhe, Entscheidung vom 10. Januar 2008 - 9 S 20/08 (https://dejure.org/2008,31301)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2008,31301) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (2)

  • IWW
  • urteile-network.de PDF

    EE-Abzüge, Mietwagenkosten, Schwacke-Mietpreisspiegel, UE-Tarif, Vollkaskoversicherung Zustellung/Abholung

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (7)

  • AG Pforzheim, 20.01.2009 - 2 C 236/08

    Nutzungsausfall - Weihnachten, Neujahr und Reparaturdauer

    Weiterhin ist ein Zuschlag für unfallbedingte Mehraufwendungen anzusetzen, den das erkennende Gericht in Übereinstimmung mit dem Oberlandesgericht Karlsruhe (Urteil vom 18.09.2007, 13 U 217/06) sowie dem Landgericht Karlsruhe (Urteil vom 10.10.2008, 9 S 20/08) auf 20 % schätzt.

    Nichts anderes ergibt sich insbesondere auch aus dem von dem Klägervertreter in diesem Zusammenhang angeführten Urteil des Landgerichts Karlsruhe vom 10.10.2008 (9 S 20/08).

  • AG Pforzheim, 01.09.2010 - 2 C 310/10
    Die Erstattungsfähigkeit hat sie damit dem Grunde nach anerkannt und ist demzufolge mit solchen Einwendungen gegen die Erstattungsfähigkeit der Mietwagenkosten ausgeschlossen, die sie bereits vorgerichtlich zum Zeitpunkt der Teilregulierung hätte vorbringen können (so ausdrücklich LG Karlsruhe, Urteil vom 10.10.2008, 9 S 20/08).
  • AG Pforzheim, 17.08.2010 - 2 C 160/10
    Die Erstattungsfähigkeit hat sie damit dem Grunde nach anerkannt und ist demzufolge mit solchen Einwendungen gegen die Erstattungsfähigkeit der Mietwagenkosten ausgeschlossen, die sie bereits vorgerichtlich zum Zeitpunkt der Teilregulierung hätte vorbringen können (so ausdrücklich LG Karlsruhe, Urteil vom10.10.2008,9 S 20/08).
  • AG Pforzheim, 08.05.2009 - 2 C 166/09
    Weiterhin ist ein Zuschlag für unfallbedingte Mehraufwendungen anzusetzen, den das erkennende Gericht in Übereinstimmung mit dem Oberlandesgericht Karlsruhe (Urteil v. 18.09.2007, 13 U 217/06) sowie dem Landgericht Karlsruhe (Urteil v. 10.10.2008, 9 S 20/08) auf 20 % schätzt.
  • AG Pforzheim, 28.04.2009 - 2 C 520/08
    Diesen Zuschlag schätzt das Gericht in Übereinstimmung mit dem Oberlandesgericht Karlsruhe (Urteil v. 18.09.2007, 13 U 217/06) sowie dem Landgericht Karlsruhe (Urteil v. 10.10.2008, 9 S 20/08) auf 20 %.
  • AG Pforzheim, 09.04.2009 - 3 C 27/09
    Die Mietwagenkosten sind daher vorliegend als "Unfallersatztarif" zu erstatten, wobei das Gericht gemäß § 287 ZPO die zu erstattenden Mietwagenkosten nach dem Normaltarif zuzüglich eines 20%-igen Aufschlags zu schätzen kann (vgl, LG Karlsruhe, Urteil vom 10.10.2008, 9 S 20/08).
  • AG Pforzheim, 17.02.2009 - 2 C 190/08
    Weiterhin ist ein Zuschlag für unfallbedingte Mehraufwendungen anzusetzen, den das erkennende Gericht in Übereinstimmung mit dem Oberlandesgericht Karlsruhe (Urteil v. 18.09.2007, 13 U 217/06) sowie dem Landgericht Karlsruhe (Urteil v. 10.10.2008, 9 S 20/08) auf 20 % schätzt.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht