Rechtsprechung
   LG Karlsruhe, 13.02.1987 - 9 S 458/86   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:





 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/1987,2709
LG Karlsruhe, 13.02.1987 - 9 S 458/86 (https://dejure.org/1987,2709)
LG Karlsruhe, Entscheidung vom 13.02.1987 - 9 S 458/86 (https://dejure.org/1987,2709)
LG Karlsruhe, Entscheidung vom 13. Februar 1987 - 9 S 458/86 (https://dejure.org/1987,2709)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1987,2709) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (2)

  • ZIP-online.de(Leitsatz frei, Volltext 3,90 €)

    Verpflichtung zur Rückbuchung von im Einzugsermächtigungsverfahren abgebuchten Lastschriftbeträgen auf Gemeinschuldnerkonto bei Widerspruch des Sequesters gegen die Lastschriftbuchungen

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo) (Leitsatz und Auszüge)

    BGB § 670; KO § 23 Abs. 1. § 106

Papierfundstellen

  • NJW-RR 1988, 61
  • ZIP 1987, 1334
  • VersR 1988, 727
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • BGH, 04.11.2004 - IX ZR 22/03

    Zum Widerruf von Kontobelastungen durch Insolvenzverwalter

    Es kann sogar davon ausgegangen werden, daß durch die Rücklastschriften kein Auszahlungsanspruch zugunsten der künftigen Insolvenzmasse entstanden ist (vgl. BGH, Beschl. v. 1. Oktober 2002 - IX ZR 125/02, ZIP 2002, 2184, 2185; OLG Köln WM 1991, 28, 29; LG Karlsruhe WM 1987, 605; LG Aachen WM 1990, 1042, 1044).
  • OLG Hamm, 05.06.2002 - 30 U 16/02

    Positive Vertragsverletzung bei Ausübung des Widerrufs einer berechtigten

    Die vom Beklagten angeführten Entscheidungen der Landgerichte Aachen (WM 1990, 1042) und Karlsruhe (NJW-RR 1988, 61) sind nicht einschlägig, da sie lediglich das Verhältnis des Schuldners zur kontoführenden Bank betreffen.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht