Rechtsprechung
   LG Karlsruhe, 14.12.2007 - 6 O 2/07   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2007,21871
LG Karlsruhe, 14.12.2007 - 6 O 2/07 (https://dejure.org/2007,21871)
LG Karlsruhe, Entscheidung vom 14.12.2007 - 6 O 2/07 (https://dejure.org/2007,21871)
LG Karlsruhe, Entscheidung vom 14. Dezember 2007 - 6 O 2/07 (https://dejure.org/2007,21871)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2007,21871) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

  • openjur.de

    Zusatzversorgung im Öffentlichen Dienst: Bezugsbeginn einer Betriebsrente bei Bezug einer Ärzteversorgung

  • Justiz Baden-Württemberg

    Zusatzversorgung im Öffentlichen Dienst: Bezugsbeginn einer Betriebsrente bei Bezug einer Ärzteversorgung

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz)

    Entkoppelung zwischen dem Satzungsrecht der Zusatzversorgungskasse (VBL) und den für die zusätzlichen Altersvorsorgemaßnahmen des Versicherten geltenden Regelungen; Versichertenfreundliche Verbesserung durch § 45 Abs. 1 S. 3 Satzung der Zusatzversorgungskasse (VBLS)

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • OLG Karlsruhe, 03.07.2008 - 12 U 8/08

    Zusatzversorgung im Öffentlichen Dienst: Verfassungsgemäßheit der

    Die Berufung des Klägers gegen das Urteil des Landgerichts Karlsruhe vom 14. Dezember 2007 - 6 O 2/07 - wird auf dessen Kosten zurückgewiesen.
  • LG Karlsruhe, 12.12.2008 - 6 O 323/07

    Versorgungsanstalt des Bundes und der Länder: Beginn der Betriebsrente in der

    Die Kammer hat bereits in anderem Zusammenhang, nämlich mit Urteil vom 14. Dezember 2007 - Az. 6 O 2/07 - (veröffentlicht in Juris; bestätigt durch Urteil des OLG Karlsruhe vom 3. Juli 2008 - 12 U 8/08 -, ebenfalls veröffentlicht in Juris), ausdrücklich darauf hingewiesen, dass und warum die Satzung der Beklagten für den Zeitpunkt des Versicherungsfalls bei nicht gesetzlich versicherten Personen maßgeblich auf § 45 Abs. 1 VBLS n.F. i.V.m. § 33 VBLS n.F. und damit auf das gesetzliche Rentenversicherungsrecht abstellt.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht