Rechtsprechung
   LG Kiel, 19.01.2009 - XXV KLs 1/06   

Volltextveröffentlichungen

  • Jurion(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Streitigkeiten im Zusammenhang mit Aktienoptionsgeschäften; Verurteilung zu einer Geldstrafe wegen Insolvenzverfahrensverschleppung; Rechtmäßigkeit i.R.d. fristlosen Kündigung eines Darlehens; Durchführung einer Mobiliarzwangsvollstreckung durch den Gerichtsvollzieher auf Grund eines landgerichtlichen Urteils am Wohnsitz eines Beklagten; Stellung eines Eigeninsolvenzantrags durch einen Angeklagten; Gebrauchmachung des Schweigerechtes des Angeklagten durch Nichteinlassung weder zur Person noch zur Sache in der Hauptverhandlung; Feststellungen zu der Entwicklung einer Beleihungswertermittlung durch ein Beleihungswertgutachten; Bewertung eines Grundstücks durch bankinterne Gutachter; Feststellungen zum Inhalt einer Kündigungsandrohung sowie zum Erwerb von Aktien durch eine Aktiengesellschaft; Zustellung einer Prozessbürgschaft zum Zwecke der Sicherheitsleistung für die Zwangsvollstreckung; Unterbrechung eines Zivilverfahrens durch eine Insolvenzeröffnung; Anwendung des Bankrotttatbestandes des § 283 Strafgesetzbuch auf Privatinsolvenzen; Beiseiteschaffen von zur Insolvenzmasse gehörenden Vermögensbestandteilen durch den Angeklagten; Voraussetzungen für eine mehraktige Bankrotthandlung; Beiseiteschaffen von Vermögensbestandteilen durch einen angeklagten Insolvenzschuldner durch Übertragung von Gesellschaftsanteilen

Verfahrensgang

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?

Ablegen in

Benachrichtigen, wenn:





 Alle auswählen Alle auswählen


 


Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht