Rechtsprechung
   LG Kiel, 19.09.2013 - 14 O 91/13   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2013,51853
LG Kiel, 19.09.2013 - 14 O 91/13 (https://dejure.org/2013,51853)
LG Kiel, Entscheidung vom 19.09.2013 - 14 O 91/13 (https://dejure.org/2013,51853)
LG Kiel, Entscheidung vom 19. September 2013 - 14 O 91/13 (https://dejure.org/2013,51853)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2013,51853) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

  • openjur.de
  • Justiz Schleswig-Holstein

    § 5 Abs 1 S 2 Nr 1 UWG, § 5a UWG
    Irreführende Werbung: Werbung mit einer SMS-Flat im Internet bei einer Begrenzung auf 3.000 SMS pro Monat

  • damm-legal.de (Kurzinformation und Volltext)

    Werbung für "SMS-Flat" mit Begrenzung auf 3.000 SMS/Monat ist bei entsprechendem Hinweis zulässig

  • kanzlei.biz

    Facebook-Werbung für eine SMS-Flat mit Begrenzung auf 3000 SMS pro Monat ist nicht wettbewerbswidrig

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (6)

  • wbs-law.de (Kurzinformation)

    SIMSER aufgepasst bei Bezeichnung SMS-Flat: Begrenzung eventuell zulässig

  • wbs-law.de (Kurzinformation)

    SMS-Flatrate auch bei Begrenzung auf 3.000 pro Monat

  • ratgeberrecht.eu (Kurzinformation)

    "SMS-Flatrate" nicht irreführend bei Beschränkung auf 3.000 SMS

  • online-und-recht.de (Kurzinformation)

    Werbeaussage "SMS-Flatrate" nicht irreführend bei monatlicher Beschränkung auf 3.000 SMS

  • dr-bahr.com (Kurzinformation)

    Facebook-Werbung "SMS-Flatrate" auch bei monatlicher SMS-Begrenzung nicht wettbewerbswidrig

  • juraforum.de (Kurzinformation)

    SMS-Flat: Irreführung bei Begrenzung?

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • OLG Schleswig, 19.03.2014 - 6 U 31/13

    Irreführende Werbeaussage bei der Bezeichnung "SMS Flat" für einen auf 3.000 SMS

    Sofern der beklagtenseits vorgelegten Entscheidung des Landgerichts Kiel vom 19. September 2013 - 14 O 91/13 - (Bl. 147 - 153 d. A.) eine andere Auffassung zu entnehmen sein sollte, teilt der Senat diese nicht.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht