Rechtsprechung
   LG Kiel, 27.04.2006 - 1 S 263/05   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2006,6949
LG Kiel, 27.04.2006 - 1 S 263/05 (https://dejure.org/2006,6949)
LG Kiel, Entscheidung vom 27.04.2006 - 1 S 263/05 (https://dejure.org/2006,6949)
LG Kiel, Entscheidung vom 27. April 2006 - 1 S 263/05 (https://dejure.org/2006,6949)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2006,6949) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (7)

  • openjur.de
  • Justiz Schleswig-Holstein

    § 307 Abs 1 S 1 BGB, § 307 Abs 1 S 2 BGB, § 535 Abs 1 S 2 BGB, § 538 BGB, § 543 Abs 2 S 1 Nr 1 ZPO
    Wohnraummiete: Wirksamkeit einer Kostenquotenklausel für die Verpflichtung des Wohnungsmieters zur Vornahme von Schönheitsreparaturen

  • RA Kotz (Volltext/Leitsatz)

    Schönheitsreparaturen: Kippung der Quotenhaftung

  • ra.de
  • ra-felsmann.de

    Unwirksamkeit einer Quotenabgeltungsklausel

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)

    AGB: "Quotenhaftung" bei Schönheitsreparaturen unwirksam!

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (2)

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz)

    Wirksamkeit einer Quotenabgeltungsklausel bzgl. mietvertraglich geschuldeter Schönheitsreparaturen; Zulässigkeit der Abwälzung von Schönheitsreparaturen auf den Mieter; Anwendung des Grundsatzes der Erbringung von Schönheitsreparaturen entsprechend der Abwohnzeit vom ...

  • baurechtsexperte.de (Kurzinformation)

    Schönheitsreparaturen: keine Quotenhaftung

Besprechungen u.ä.

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo) (Entscheidungsbesprechung)

    Quotenabgeltungsklausel für Schönheitsreparaturen unwirksam? (IMR 2006, 7)

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (3)

  • BGH, 26.09.2007 - VIII ZR 143/06

    Unwirksamkeit einer für den Mieter nicht hinreichend klaren und verständlichen

    Das Berufungsgericht (LG Kiel, WuM 2006, 312) hat zur Begründung seiner Entscheidung ausgeführt:.
  • LG Itzehoe, 03.01.2007 - 9 S 27/05

    Miete: Wirksamkeit einer weichen Abgeltungsklausel

    Das Landgericht Kiel hat wiederum mit Urteil vom 27.04.2006 (Aktenzeichen: 1 S 263/05) entschieden, dass die auch im vorliegenden Fall verwendete "weiche" Abgeltungsklausel gem. § 307 BGB unwirksam ist, weil sie den Mieter unangemessen benachteiligt, intransparent ist und zu unbilligen Ergebnissen führt.

    (in Anlehnung an LG Kiel, Urteil vom 27.04.2006, Az: 1 S 263/05).

  • LG Hamburg, 30.11.2006 - 333 S 10/06

    Formularmäßiger Dauernutzungsvertrag mit einer Wohnungsgenossenschaft:

    Zur Begründung wird auf die Ausführungen des Landgerichts Kiel in dem Urteil vom 27.4.2006 (WuM 2006, 312) verwiesen.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht