Rechtsprechung
   LG München I, 20.12.2007 - 7 O 20567/07   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2007,18459
LG München I, 20.12.2007 - 7 O 20567/07 (https://dejure.org/2007,18459)
LG München I, Entscheidung vom 20.12.2007 - 7 O 20567/07 (https://dejure.org/2007,18459)
LG München I, Entscheidung vom 20. Dezember 2007 - 7 O 20567/07 (https://dejure.org/2007,18459)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2007,18459) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (2)

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)

    Urheberrecht des Architekten bei Fassaden-Nachbau

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (3)

  • bayern.de (Pressemitteilung)

    Bauvorhaben gestoppt

  • baunetz.de (Kurzinformation)

    Außenfassade mit neuer Kombination allgemein bekannter, gemeinfreier Gestaltungselemente: urheberrechtschutzfähig?

  • baunetz.de (Kurzinformation)

    Berechtigt Übertragung "sämtlicher urheberrechtlicher Nutzungsbefugnisse" den Bauherrn zum exakten Nachbau eines bereits errichteten Gebäudes?

Besprechungen u.ä.

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo) (Entscheidungsbesprechung)

    Urheberrecht des Architekten bei Nachbau einer Fassade! (IBR 2008, 220)

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • LG München I, 20.12.2007 - 7 O 22578/07

    Urheberrecht des Architekten bei Fassaden-Nachbau

    Im Auftrag der Fa. ### (nachfolgend: "HKW KG" = die Antragsgegnerin im einstweiligen Verfügungsverfahren 7 O 20567/07) erstellten die Architekten ### Gesellschaft für Architekten GmbH (im Nachfolgenden Architekten ###) die Planung für dieses Gebäude, das unter den Parteien "HKW" genannt wird.

    Mit Antrag auf Erlass einer einstweiligen Verfügung vom 2.11.2007, eingegangen am 6.11.2007, nahm die Antragstellerin im Verfahren 7 O 20567/07 zunächst allein die HKW KG auf Unterlassung in Anspruch.

    Davon, dass die Antragsgegnerin zu 1 Bauherrin sei, habe die Antragstellerin erstmals durch den Schriftsatz der HKW KG vom 28.11.2007 im Verfahren 7 O 20567/07 erfahren.

    Die Antragstellerin hat glaubhaft gemacht, dass sie mit Zugang des Schriftsatzes der HKW KG vom 28.11.2007 im Verfahren 7 O 20567/07 - und damit innerhalb der Monatsfrist - erstmals Kenntnis davon erlagt hat, dass die Antragsgegnerin zu 1 Bauherrin des Projekts MK 1 ist.

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht