Rechtsprechung
   LG München I, 22.11.2007 - 5 HK O 10614/07   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:





 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2007,3608
LG München I, 22.11.2007 - 5 HK O 10614/07 (https://dejure.org/2007,3608)
LG München I, Entscheidung vom 22.11.2007 - 5 HK O 10614/07 (https://dejure.org/2007,3608)
LG München I, Entscheidung vom 22. November 2007 - 5 HK O 10614/07 (https://dejure.org/2007,3608)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2007,3608) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

  • ZIP-online.de(Leitsatz frei, Volltext 3,90 €)

    Keine Anfechtung der Aufsichtsratswahl wegen Verstoßes gegen den DCGK ("MAN")

  • WM Zeitschrift für Wirtschafts- und Bankrecht(Abodienst; oder: Einzelerwerb Volltext 11,50 €)

    Keine Anfechtung der Wahl eines Aufsichtsratsmitglieds mit der Begründung, die Wahl verstoße gegen den Deutschen Corporate Governance Kodex (hier: Altersgrenze für Aufsichtsratsmitglieder)

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (4)

  • bayern.de (Pressemitteilung)

    Prof. Piech bleibt Aufsichtsrat der MAN AG

  • heckschen-vandeloo.de (Leitsatz und Zusammenfassung)

    Anfechtbarkeit eines HV-Beschlusses der gegen den Corporate Governance Kodex verstößt

  • ebnerstolz.de (Kurzinformation)

    Beschlüsse einer Hauptversammlung sind nicht allein wegen Verstoßes gegen den Corporate Governance Kodex anfechtbar

  • anwalt24.de (Kurzinformation)

    Aktienrechtliche Anfechtungsklage kann nicht auf Verletzung des Corporate Governance Kodex gestützt werden

Besprechungen u.ä. (3)

  • ewir-online.de(Leitsatz frei, Besprechungstext 3,90 €) (Entscheidungsbesprechung)

    AktG §§ 161, 124, 243 ff.
    Keine Anfechtung der Aufsichtsratswahl wegen Verstoßes gegen den DCGK ("MAN")

  • WuB Entscheidungsanmerkungen zum Wirtschafts- und Bankrecht(Abodienst; oder: Einzelerwerb 11,50 €) (Entscheidungsbesprechung)

    Anfechtung der Wahl eines Aufsichtsratsmitglieds wegen Verstoßes gegen den Deutschen Corporate Governance Kodex

  • heuking.de PDF, S. 8 (Entscheidungsbesprechung)

    Anfechtbarkeit von Hauptversammlungsbeschlüssen bei Verstößen gegen den Deutschen Corporate Governance Kodex (Dr. Markus Rabe, LL.M.)

Sonstiges (2)

  • wolterskluwer-online.de (Literaturhinweis: Entscheidungsbesprechung)

    Zusammenfassung von "Anmerkung zum Urteil des LG München vom 22.11.2007, Az.: 5 HK O 10614/07 (Keine Anfechtung der Aufsichtsratswahl wegen Verstoßes gegen den DCGK)" von Dr. Tom Kirschbaum, original erschienen in: ZIP 2007, 2362 - 2364.

  • wolterskluwer-online.de (Literaturhinweis: Entscheidungsbesprechung)

    Zusammenfassung von "Anmerkung zum Urteil des LG München I vom 22.11.2007, Az.: 5 HK O 10614/07" von RA Prof. Dr. Roderich C. Thümmel, LLM, original erschienen in: BB 2008, 11 - 13.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • ZIP 2007, 2360
  • WM 2008, 130
  • BB 2008, 10
  • NZG 2008, 150
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (7)

  • BGH, 09.10.2018 - II ZR 78/17

    Nichtigkeit des Wahlvorschlags eines Aufsichtsrats wegen eines behaupteten

    Die Gegenauffassung geht davon aus, dass eine etwaige Aktualisierungspflicht der Entsprechenserklärung durch die Gesellschaft rechtlich von der Beschlussfassung des Aufsichtsrats über den Wahlvorschlag und die anschließende Wahl in der Hauptversammlung zu trennen ist (OLG Celle, ZIP 2018, 1688, 1691; LG München I, ZIP 2007, 2360, 2362; Bayer/Scholz in Spindler/ Stilz, AktG, 3. Aufl., § 161 Rn. 97 f.; Drescher in Henssler/Strohn, GesR, 3. Aufl., § 251 Rn. 2; Hüffer/Koch, AktG, 13. Aufl., § 161 Rn. 32; MünchKomm AktG/Goette, 4. Aufl., § 161 Rn. 94 ff.; MünchKommAktG/Hüffer/Schäfer, 4. Aufl., § 243 Rn. 16; MünchKommAktG/Koch, 4. Aufl., § 251 Rn. 5; Hölters/Simons, AktG, 3. Aufl., § 251 Rn. 9 ff.; Stilz in Spindler/Stilz, AktG, 3. Aufl., § 251 Rn. 5a; Grigoleit/Zellner, AktG, § 161 Rn. 34 f.; Wachter/Wagner, AktG, 3. Aufl., § 251 Rn. 2; Leyens in Großkomm. AktG, 5. Aufl., § 161 Rn. 494; Wilsing/von der Linden, DCGK, § 161 Rn. 61; Hoffmann-Becking, HdB AG, § 34 Rn. 28; Thümmel, CCZ 2008, 141, 142 f.; Goslar/v. der Linden, DB 2009, 1691, 1696; Kocher/Bedkowski, BB 2009, 235; Marsch-Barner, FS K. Schmidt, 2009, S. 1109, 1112 f.; Rieder, GWR 2009, 25, 28; Bachmann, ZIP 2010, 1517, 1526; Hüffer, VGR 2010, 63, 73 ff.; ders. ZIP 2010, 1979 ff.; Rieder, NZG 2010, 737, 738; Bröcker, Der Konzern 2011, 313, 316; Kiefner, NZG 2011, 201, 203; Spindler, NZG 2011, 1007, 1011; Mülbert/Wilhelm, ZHR 176 [2012], S. 286, 295 ff.; im Ergebnis gegen Anfechtbarkeit: Runte/Eckert in Bürgers/Körber, AktG, 4. Aufl., § 161 Rn. 47).
  • OLG München, 06.08.2008 - 7 U 5628/07

    Nichtigkeit von Hauptversammlungsbeschlüssen: Anfechtungsklage wegen der

    Die Berufung des Klägers gegen das Zwischen- und Schlussurteil des Landgerichts München I vom 22.11.2007, Az: 5 HK O 10614/07, wird zurückgewiesen.
  • LG München I, 31.01.2008 - 5 HKO 19782/06

    Aktiengesellschaft: Anfechtung von Hauptversammlungsbeschlüssen wegen

    Dem Hinweis in den Gesetzgebungsmaterialien (vgl. BT-Drucks. 15/5092, S. 27), der neue Satz 2 in § 246 Abs. 4 AktG stelle klar, dass die Nebenintervention von den Klagevoraussetzungen nicht besser stehen dürfe als die Klage, lässt sich ein eindeutiger Hinweis auf das Erfordernis des Widerspruchs nicht entnehmen (vgl. LG München I ZIP 2007, 2360, 2362; ebenso Heidel in: Heidel, Aktienrecht und Kapitalmarktrecht, 2. Aufl., Rdn. 7 zu § 246; Dörr in: Spindler/Stilz, AktG, a.a.O., Rdn. 35 zu § 246; Schwab in: Schmidt/Lutter, AktG, 2008, Rdn. 26 zu § 246; ebenso BGH AG 2007, 629, 630 für die Rechtslage vor dem Inkrafttreten des UMAG).
  • OLG Celle, 27.06.2018 - 9 U 78/17

    Beschlussanfechtungsklage wegen Fehlerhaftigkeit einer Entsprechenserklärung

    Denn auch solche Wahlvorschläge, die der Aufsichtsrat im Widerspruch zu einer Entsprechenserklärung nach § 161 AktG beschließt, ohne diese zugleich anzupassen, sind nicht aus diesem Grund nichtig (aA wohl - allerdings nicht die Entscheidungsgründe tragend - OLG München, Urteil vom 6. August 2008 - 7 U 5628/07 -, juris Rn. 40; wie hier: LG München I, Urteil vom 22. November 2007 - 5 HK O 10614/07 -, juris; Spindler/Stilz/Bayer/Scholz, a. a. O., § 161 Rn. 98; Hüffer/Koch, a. a. O., § 161 Rn. 32; MünchKomm/Koch, AktG, 4. Aufl. 2016, § 251 Rn. 5; Busch/Link, a. a. O., § 46 Rn. 95 f.).
  • LG Hannover, 17.03.2010 - 23 O 124/09

    Zum Interessenkonflikt des die Hauptaktionärin beratenden Rechtsanwalts als

    Die dort enthaltenen Grundsätze haben weder Gesetzesqualität noch Satzungscharakter (Landgericht München I, Urteil vom 22.11.2007; 5 HK O 10614/07; OLG München, Urteil vom 6.8.2008 - 7 U 5628/07).
  • LG München I, 31.03.2016 - 5 HKO 14432/15

    Wahlen zum Aufsichtsrat - Festlegung der Abstimmungsreihenfolge obliegt dem

    Hierzu wird teilweise in Rechtsprechung und Literatur die Auffassung vertreten, ein Verstoß gegen die im Deutschen Corporate Governance Kodex enthaltenen Vorgaben könne mangels Gesetzesqualität nicht zur Anfechtbarkeit eines Wahlbeschlusses führen (vgl. LG München I NZG 2008, 150, 151 f. = ZIP 2007, 2360, 2361 = AG 2008, 90, 91; Hüffer ZIP 2010, 1979 ff.; Rieder NZG 2010, 737 f.; Kiefner NZG 2011, 201, 203, 205 ff.).
  • LG München I, 24.09.2009 - 5 HKO 5697/09

    Aktiengesellschaft: Wirksamkeit des Beschlusses einer Hauptsversammlung über

    Dem Hinweis in den Gesetzgebungsmaterialien (vgl. BT-Drucks. 15/5092, S. 27), der neue Satz 2 in § 246 Abs. 4 AktG stelle klar, dass die Nebenintervention von den Klagevoraussetzungen nicht besser stehen dürfe als die Klage, lässt sich ein eindeutiger Hinweis auf das Erfordernis des Widerspruchs nicht entnehmen (vgl. BGH NZG 2008, 630 f.;LG München I ZIP 2007, 2360, 2362; Heidel in: Heidel, Aktienrecht und Kapitalmarktrecht, 2. Aufl., Rdn. 7 zu § 246; Dörr in: Spindler/Stilz, AktG, a.a.O., Rdn. 35 zu § 246; Schwab in: Schmidt/Lutter, AktG, 2008, Rdn. 26 zu § 246).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht