Rechtsprechung
   LG München I, 26.04.2007 - 5 HK O 12848/06   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2007,49311
LG München I, 26.04.2007 - 5 HK O 12848/06 (https://dejure.org/2007,49311)
LG München I, Entscheidung vom 26.04.2007 - 5 HK O 12848/06 (https://dejure.org/2007,49311)
LG München I, Entscheidung vom 26. April 2007 - 5 HK O 12848/06 (https://dejure.org/2007,49311)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2007,49311) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (2)

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Wirksamkeit des Beschlusses einer Hauptversammlung betreffend die Wahl von Aufsichtsräten in einer Indoor-Gehäusesysteme und Outdoor-Gehäusesysteme vertreibenden Aktiengesellschaft; Wirksamkeit eines Beschlusses einer Hauptversammlung zur Übertragung von Anteilen eines ...

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (3)

  • LG München I, 24.04.2008 - 5 HKO 23244/07

    Prüfung der offensichtlichen Unbegründetheit der Anfechtungsklage gegen einen

    Sollten die Unterlagen dabei verloren gegangen sein, trifft das Risiko des Verlustes die Antragsgegnerin zu 118) als Aktionärin, weil es sich bei der Verpflichtung aus § 327 c Abs. 4 AktG um eine Schickschuld handelt (vgl. LG München I, Urteil vom 26.4.2007, Az. 5HK O 12848/06 S. 87 f. - insoweit n.v.; Altmeppen in: Münchener Kommentar zum AktG, 2. Aufl., Rdn. 9 zu § 293 f; Leuering ZIP 2000, 2053, 2056).

    Erinnert der Aktionär nicht nochmals an die Übermittlung, fehlt es an einem angemessenen Verhältnis zwischen dem Gesetzesverstoß und der Vernichtung des Beschlussergebnisses (vgl. OLG Celle, Der Konzern 2005, 374, 377 - Vectron/Hansa; LG Frankfurt AG 2002, 356; LG München I, Urteil vom 26.4.2007, Az. 5HK O 12848/06 S. 88 - insoweit n.v.; Euler/Müller in: Spindler/Stilz, AktG, Rd. 28 zu § 175).

    Die hier gegebene Konstellation unterscheidet sich somit entscheidend von derjenigen, die dem von der Kammer entschiedenen Fall im Verfahren LG München I, Az. 5HK O 12848/06 zugrunde lag, weil dort der die Frage stellende Aktionär hinreichend konkret Informationen über eine monatliche Berichterstattung an den Aktionär wollte, über die dort der Vorstand der Aktiengesellschaft berichtet hatte.

  • LG München I, 22.03.2007 - 5 HKO 19919/06
    Die Antragsgegner erhoben Anfechtungsklagen zum Landgericht München I, die dort nach Verbindung unter dem Aktenzeichen 5 HK O 12848/06 geführt werden.

    Die Antragsgegnerin zu 2) hat im Hauptsacheverfahren vor dem Landgericht München I, Az. 5 HK O 12848/06 mit Schriftsatz vom 8.12.2006 eine Bestätigung der D.

  • LG München I, 30.12.2010 - 5 HKO 21707/09

    Aktiengesellschaft: Anfechtung eines Hauptversammlungsbeschlusses über die

    Erinnert der Aktionär nicht nochmals an die Übermittlung, fehlt es an einem angemessenen Verhältnis zwischen dem Gesetzesverstoß und der Vernichtung des Beschlussergebnisses (vgl. OLG Celle Der Konzern 2005, 374, 377 - Vectron/Hansa; LG Frankfurt AG 2002, 356; LG München I, Urteil vom 26.4.2007, Az. 5HK O 12848/06, S. 88 und Urteil vom 28.8.2008, Az. 5HK O 12861/07, S. 139 f. - insoweit jeweils n.v.; Euler/Müller in: Spindler/Stilz, AktG, 2. Aufl., Rdn. 28 zu § 175).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht