Rechtsprechung
   LG München I, 01.02.2018 - 7 O 17752/17   

Volltextveröffentlichungen (5)

  • BAYERN | RECHT

    Antrag auf Erlass einer einstweiligen Verfügung- Anspruch auf Unterlassung nach den Grundsätzen der Störerhaftung

  • BAYERN | RECHT

    Störerhaftung des Internet-Zugangsproviders durch das Dritte Änderungsgesetz zum Telemediengesetz nicht ausgeschlossen

  • JurPC

    Netzsperre gegen Internet-Accessprovider wegen "Kinox.to"

  • JLaw (App) | www.prinz.law PDF

    Einstweilige Verfügung: Netzsperre gegen lnternet-Accessprovider wegen "Kinox.to"

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (3)

  • spiegel.de (Pressebericht, 15.02.2018)

    Wegen "Fack Ju Göhte 3": Was Vodafones Sperre von Kinox.to bedeutet

  • netzpolitik.org (Pressebericht, 13.02.2018)

    Netzsperren: Vodafone muss kinox.to blockieren und Kundendaten speichern

  • schalast.com (Kurzinformation)

    Vodafone sperrt Zugang zu illegalem Streaming-Portal

Sonstiges (3)

  • heise.de (Meldung mit Bezug zur Entscheidung, 14.03.2018)

    Kinox.to-Sperrung: Vodafone legt Berufung ein

  • Jurion (Literaturhinweis: Entscheidungsbesprechung)

    Kurznachricht zu "Access-Provider haften weiterhin als Störer auf Sperrung von Informationen - Anmerkung zu LG München I, Urteil vom 01.02.2018 - 7 0 17752/17 (ZUM 2018, 375)" von RA Frank Michael Höfinger, original erschienen in: ZUM 2018, 382 - 386.

  • Jurion (Literaturhinweis: Entscheidungsbesprechung)

    Kurznachricht zu "Netzsperre gegen Internet-Access-Provider wegen "kinox.to"" von Ass. Andreas Sesing und Dipl.-Jur. Jonas S. Baumannn, original erschienen in: MMR 2018, 322 - 328.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • MMR 2018, 322



Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...  

  • OLG München, 14.06.2018 - 29 U 732/18  

    Anspruch auf Unterlassung infolge Urheberrechtsverstoß

    Mit Urteil vom 1. Februar 2018 (MMR 2018, 322), auf dessen tatsächliche Feststellungen ergänzend Bezug genommen wird, hat das Landgericht die Antragsgegnerin nach dem Hauptantrag verurteilt, wobei es bei der Wiedergabe der Screenshots von deren Reihung im Antrag abgewichen ist.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?

Ablegen in

Benachrichtigen, wenn:




 Alle auswählen Alle auswählen


 


Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht