Rechtsprechung
   LG München I, 12.01.2012 - 36 S 6417/11   

Volltextveröffentlichungen (5)

  • openjur.de

    Wohnungseigentumsverfahren: Beschlussanfechtung durch einen Bruchteilseigentümer; Rechtskrafterstreckung auf andere Bruchteilseigentümer

  • iurado.de (Kurzinformation und Volltext)

    Bruchteilsmiteigentümer braucht bei Anfechtungsklage nicht mit verklagt werden; §§ 46 Abs. 1 S. 2 WEG, 1011 BGB

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)

    Bruchteilseigentümer darf Beschlüsse alleine anfechten!

  • Jurion(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Recht eines einzelnen Bruchteilseigentumsberechtigten auf Klärung der Gültigkeit von Beschlüssen der Wohnungseigentümer im Wege der Anfechtungsklage sowie deren rechtliche Folgen

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • blog.de (Kurzinformation)

    WEG: Anfechtungsklage durch einen von mehreren Wohnungseigentümern zulässig

Besprechungen u.ä.

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo) (Entscheidungsbesprechung)

    Bruchteilsgemeinschaft: Jeder Bruchteilseigentümer kann selbstständig Beschlüsse anfechten! (IMR 2012, 161)

Papierfundstellen

  • ZMR 2012, 398



Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)  

  • LG Frankfurt/Main, 10.11.2015 - 9 S 1/14

    Klage gegen "übrige Wohnungseigentümer der WEG" ist zulässig!

    Daher ist nach Ansicht des Bundesgerichtshofes, der die Kammer folgt, sogar in dem Falle, in dem die Klageschrift völlig offen lässt, gegen wen sich die Klage richtet, sie jedoch mit ausreichender Bestimmtheit zu erkennen lässt, dass Beschlüsse einer Wohnungseigentümerversammlung angefochten werden sollen, im Regelfall davon auszugehen, dass die Klage gegen die übrigen Wohnungseigentümer gerichtet ist (BGH ZWE 2012, 142).
  • LG Frankfurt/Main, 08.05.2013 - 13 S 70/09

    Wann ist der Bruchteilsberechtigte anfechtungsbefugt?

    Zwar ist es zutreffend, dass der einzelne Bruchteilsberechtigte am Wohnungseigentum gemäß § 1011 BGB grundsätzlich das Recht hat, die Gültigkeit von Beschlüssen im Wege der Anfechtungsklage gerichtlich klären zu lassen (OLG Frankfurt NZM 2007, 490; Landgericht München ZMR 2012, 398; Niedenführ/Kümmel/Vandenhouten, WEG, 10.Aufl., § 46 Rn.10; Becker, Die Anfechtungsklage des Mitberechtigten am Wohnungseigentum, ZWE 2008, 405); er tritt dann als gesetzlicher Prozessstandschafter der anderen Bruchteilseigentumsberechtigten auf (Landgericht München a.a.O.; Becker a.a.O.).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?

Ablegen in

Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen

 


Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht