Rechtsprechung
   LG München I, 22.02.2001 - 12 O 7987/00   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2001,6362
LG München I, 22.02.2001 - 12 O 7987/00 (https://dejure.org/2001,6362)
LG München I, Entscheidung vom 22.02.2001 - 12 O 7987/00 (https://dejure.org/2001,6362)
LG München I, Entscheidung vom 22. Februar 2001 - 12 O 7987/00 (https://dejure.org/2001,6362)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2001,6362) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

  • Kanzlei Prof. Schweizer

    Entgeltpflicht für zweiten Ablesetermin des Wärmemessdienstes AGB-gesetzwidrig

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Unterlassungsanspruch wegen Verwendung Allgemeiner Geschäftsbedingungen (AGB); Begriff der Allgemeinen Geschäftsbedingungen; Benachteiligung der Nutzer entgegen den Geboten von Treu und Glauben ; Verpflichtung des Mieters zur Zahlung eines Entgelts an die Ablesefirma ; ...

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (3)

  • anwaltonline.com (Kurzinformation)

    Mietrecht - Formularmäßige Überwälzung der Kosten für einen zweiten Ablesetermin unwirksam

  • Berliner Mietergemeinschaft (Kurzmitteilung/Auszüge)

    Ablesung durch Wärmemessdienst

  • koelner-hug.de (Kurzinformation/Leitsatz)

    Ablesetermine für Heizkostenverteiler

Besprechungen u.ä.

  • grundeigentum-verlag.de (Kurzanmerkung)

    Wärmemessdienst muss Besuch ankündigen - Vorlauf von 10 bis 14 Tagen zwischen Ankündigung und Ablesetermin ist üblich

Papierfundstellen

  • NJW-RR 2001, 1638
  • NJW-RR 2002, 288 (Ls.)
  • NZM 2001, 465
  • NZM 2001, 688 (Ls.)
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • AG Meldorf, 21.10.2011 - 81 C 1105/11

    Notwendigkeit der Erfolglosigkeit von zwei mindestens eine Woche zuvor

    Ist der Nutzer nicht anwesend und hat er keinen Ersatztermin abgestimmt, so wird etwa 10 Tagen später eine zweite Ablesung angesetzt, diesmal mit dem deutlich sichtbaren Hinweis, dass eine Schätzung erfolgt, falls der Zutritt nicht ermöglicht und auch kein Ausweichtermin vereinbart wird (vgl. auch LG München, NJW-RR 2001, 1638).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht