Rechtsprechung
   LG Marburg, 24.05.2000 - 5 S 233/99   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2000,7657
LG Marburg, 24.05.2000 - 5 S 233/99 (https://dejure.org/2000,7657)
LG Marburg, Entscheidung vom 24.05.2000 - 5 S 233/99 (https://dejure.org/2000,7657)
LG Marburg, Entscheidung vom 24. Mai 2000 - 5 S 233/99 (https://dejure.org/2000,7657)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2000,7657) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichung

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (2)

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz)

    Einzug von Gebühren und Kosten der Stadt für abgeschleppte Fahrzeuge; Handeln im geschäftlichen Verkehr; Abschleppunternehmen als Erklärungs- und Empfangsbotin der Stadt; Hessisches Gesetz über die öffentliche Sicherheit und Ordnung; Ausübung des Zurückbehaltungsrechts ...

  • Fahrlehrerverband Baden-Württemberg e.V. (Kurzmitteilung)

    Abschleppkosten zuerst bezahlen

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NJW 2001, 2028
  • NVwZ-RR 2001, 476 (Ls.)
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • AG Brandenburg, 14.10.2016 - 31 C 63/15

    Höhe der privat veranlassten Abschleppkosten

    Die Herausgabe des Anhängers konnte vorliegend von der Beklagten/Widerklägerin auch nicht unter Berufung auf öffentlich-rechtliche Vorschriften (vgl. dazu u.a.: LG Marburg , Urteil vom 24.05.2000, Az.: 5 S 233/99, u.a. in: NJW 2001, Seiten 2028 ff. ) von der Zahlung der Abschleppkosten oder der "Standgebühren" durch die Klägerin/Widerbeklagte abhängig gemacht werden.
  • OLG Düsseldorf, 25.02.2003 - 20 U 1/03

    Unerlaubte Rechtsberatung durch Geltendmachung von Abschleppkosten durch einen

    Sie argumentiert in Anlehnung an die Entscheidung des Landgerichts Marburg (NJW 2001, 2028 ff.), dass die Voraussetzungen des § 1 UWG nicht gegeben seien.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht