Rechtsprechung
   LG Paderborn, 22.07.2010 - 6 O 43/10   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2010,3068
LG Paderborn, 22.07.2010 - 6 O 43/10 (https://dejure.org/2010,3068)
LG Paderborn, Entscheidung vom 22.07.2010 - 6 O 43/10 (https://dejure.org/2010,3068)
LG Paderborn, Entscheidung vom 22. Juli 2010 - 6 O 43/10 (https://dejure.org/2010,3068)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2010,3068) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (11)

  • damm-legal.de (Kurzinformation und Volltext)

    § 8 Abs. 4 UWG
    Die Erhebung der Gegenabmahnung ist rechtsmissbräuchlich

  • openjur.de

    §§ 357 Abs. 2 Satz 3, 312c BGB; § 8 Abs. 4 UWG; § 3 UKlaG

  • openjur.de

    §§ 312c, 357 Abs. 2 Satz 3, 307 BGB; § 4 Nr. 11 UWG
    Nicht jede Verwendung einer nach den §§ 307 ff. BGB unwirksamen AGB-Klausel ist auch wettbewerbswidrig nach § 4 Nr. 11 UWG; zur teilweisen Falschverlinkung einer Widerrufsbelehrung

  • NRWE (Rechtsprechungsdatenbank NRW)
  • Telemedicus

    Falsch verlinkte Widerrufsbelehrung

  • webshoprecht.de

    Zur doppelten 40,00-Euro-Klausel und zum Rechtsmissbrauch bei der Abmahntätigkeit

  • JurPC

    Rechtsmissbräuchliche Gegenabmahnung

  • kanzlei.biz

    Belehrung hinsichtlich des Widerrufs und der Rücksendekosten

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    BGB § 312c Abs. 1 S. 1; UWG § 4 Nr. 11
    Inhaltliche Ausgestaltung der Belehrung des Verbrauchers über das Widerrufsrecht in einer dem eingesetzten Fernkommunikationsmittel entsprechenden Weise; Automatische Wettbewerbswidrigkeit durch Verwendung einer nach den §§ 307 ff. BGB unwirksamen AGB-Klausel

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Inhaltliche Ausgestaltung der Belehrung des Verbrauchers über das Widerrufsrecht in einer dem eingesetzten Fernkommunikationsmittel entsprechenden Weise; Automatische Wettbewerbswidrigkeit durch Verwendung einer nach den §§ 307 ff. BGB unwirksamen AGB-Klausel

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (14)

  • damm-legal.de (Kurzinformation)

    § 312c Abs. 1 S. 1 BGB; §§ 3, 4 Nr. 11 UWG
    Widerrufsbelehrung einmal richtig, einmal falsch verlinkt - Irreführung?

  • damm-legal.de (Kurzinformation)

    § 312c Abs. 1 S. 1 BGB; §§ 3, 4 Nr. 11 UWG
    Unwirksame AGB sind nicht in jedem Fall abmahnfähig

  • damm-legal.de (Kurzinformation)

    §§ 307 ff. BGB; §§ 3; 4 Nr. 11 UWG
    Nicht jede unwirksame AGB-Klausel stellt einen abmahnungsfähigen Wettbewerbsverstoß dar

  • ferner-alsdorf.de (Kurzinformation)

    Zur Missbräuchlichkeit von Abmahnungen

  • raheinemann.de (Kurzinformation)

    Achtung Einzelfall: LG Paderborn erklärt unwirksame AGB für nicht abmahnbar

  • ratgeberrecht.eu (Kurzinformation)

    Falsch verlinkte Widerrufsbelehrung

  • heise.de (Pressebericht, 10.08.2010)

    Unwirksame AGB sind nicht immer wettbewerbswidrig

  • mahnerfolg.de (Kurzmitteilung)

    Rechtsmissbräuchliche Gegenabmahnung

  • online-und-recht.de (Kurzinformation)

    Gegenabmahnung bei offensichtlichem Gebühreninteresse rechtsmissbräuchlich

  • dr-bahr.com (Kurzinformation)

    Rechtsmissbrauch einer Gegenabmahnung bei alleinigem Gebührenerzielungsinteresse

  • internetrecht-freising.de (Kurzinformation)

    Rechtsmissbrauch bei Abmahnung: Gegenabmahnung aus Vergeltungsabsicht

  • internetrecht-freising.de (Kurzinformation)

    Rechtsmissbrauch bei Abmahnung: Geltendmachung neuer Wettbewerbsverstöße im gerichtlichen Verfahren

  • internetrecht-freising.de (Kurzinformation)

    Rechtsmissbrauch bei Abmahnung: Mehrfache Verfolgung eines Wettbewerbsverstoßes

  • internetrecht-freising.de (Kurzinformation)

    Rechtsmissbrauch bei Abmahnung: Zwei Gerichtsverfahren bei nur einem Wettbewerbsverstoß

Besprechungen u.ä.

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • OLG Hamm, 23.08.2011 - 4 U 67/11

    Wettbewerbswidrigkeit der Veröffentlichung einer kritischen Äußerung im Internet

    Als weiteres Missbrauchsurteil stellte dann die Beklagte das Urteil vom 4. Mai 2010 -6 O 43/10 ein.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht