Rechtsprechung
   LG Regensburg, 28.01.2014 - 2 Qs 1/14   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:





 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2014,12810
LG Regensburg, 28.01.2014 - 2 Qs 1/14 (https://dejure.org/2014,12810)
LG Regensburg, Entscheidung vom 28.01.2014 - 2 Qs 1/14 (https://dejure.org/2014,12810)
LG Regensburg, Entscheidung vom 28. Januar 2014 - 2 Qs 1/14 (https://dejure.org/2014,12810)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2014,12810) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • OLG Nürnberg, 19.03.2014 - 2 Ws 98/14

    Vorabentscheidungsersuchen im Rahmen einer Entscheidung über die Fortdauer von

    Der Beschuldigte befindet sich in dieser Sache seit seiner Auslieferung aus Österreich am 06.12.2013 aufgrund Haftbefehls des Amtsgerichts Regensburg vom 20.11.2013 (Geschäftszeichen III Gs 252413) in Verbindung mit dem Beschluss des Landgerichts Regensburg vom 28.01.2014 (Aktenzeichen 2 Qs 1/14) ununterbrochen in Untersuchungshaft.

    Das Landgericht Regensburg hat mit Beschluss vom 28.01.2014 (Aktenzeichen 2 Qs 1/14) den Beschluss des Amtsgerichts Regensburg vom 10.01.2014 (Geschäftszeichen III Gs 2607/13) in Verbindung mit dem Haftbefehl des Amtsgerichts Regensburg vom 20.11.2013 (Geschäftszeichen III Gs 2524/13) mit der Maßgabe aufrecht erhalten, dass der Vollzug der Untersuchungshaft derzeit ausschließlich auf den in Ziffer I des Haftbefehls vom 20.11.2013 bezeichneten Sachverhalt gestützt werden kann, und im Übrigen die Beschwerde des Beschuldigten zurückgewiesen (Bl. 878 - 886 der Ermittlungsakte).

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht