Rechtsprechung
   LG Saarbrücken, 06.03.2015 - 10 S 160/14   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2015,4399
LG Saarbrücken, 06.03.2015 - 10 S 160/14 (https://dejure.org/2015,4399)
LG Saarbrücken, Entscheidung vom 06.03.2015 - 10 S 160/14 (https://dejure.org/2015,4399)
LG Saarbrücken, Entscheidung vom 06. März 2015 - 10 S 160/14 (https://dejure.org/2015,4399)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2015,4399) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

  • openjur.de
  • Rechtsprechungsdatenbank Saarland

    § 133 BGB, § 157 BGB, § 536 Abs 1 BGB, § 1 BVO 2, §§ 1 ff BVO 2
    Wohnraummiete: Methode der Wohnflächenberechnung

  • RA Kotz

    Wohnflächenberechnung Mietwohnung - Berechnungsgrundsätze der Wohnflächenverordnung

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)

    Wohnflächenberechnung nach "Länge mal Breite": Vertraglicher Maßstab geht vor!

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (2)

  • anwaltonline.com(Abodienst, kostenloses Probeabo) (Kurzinformation)

    Wohnflächenberechnung: Mietvertrag geht vor!

  • koelner-hug.de (Kurzinformation/Leitsatz)

    Wohnflächenberechnung: Vertraglicher Maßstab (hier: "Länge mal Breite") maßgeblich

Besprechungen u.ä.

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo) (Entscheidungsbesprechung)

    Bestimmung der Berechnungsgrundsätze zur Ermittlung der Wohnfläche in einem Mietvertrag (IMR 2015, 317)

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • AG Berlin-Schöneberg, 19.10.2016 - 104 C 31/16
    Es ist den Klägern verwehrt, sich auf einen Mangel des Mietobjekts deshalb zu berufen, weil der zwischen ihnen und dem Beklagten bei Abschluss des Mietvertrages einvernehmlich der Berechnung der Wohnfläche zugrunde gelegte Maßstab nicht mit den Bestimmungen der WoFlV übereinstimmt (vgl. Urteil des LG Saarbrücken vom 6. März 2015 zu 10 S 160/14).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht