Rechtsprechung
   LG Saarbrücken, 23.01.2012 - 9 O 251/10   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2012,14129
LG Saarbrücken, 23.01.2012 - 9 O 251/10 (https://dejure.org/2012,14129)
LG Saarbrücken, Entscheidung vom 23.01.2012 - 9 O 251/10 (https://dejure.org/2012,14129)
LG Saarbrücken, Entscheidung vom 23. Januar 2012 - 9 O 251/10 (https://dejure.org/2012,14129)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2012,14129) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

  • IWW
  • RA Kotz (Volltext/Leitsatz)

    Fehlerhafte Selbstanzeige - Haftung des Steuerberaters

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)
  • datenbank.nwb.de(kostenpflichtig, Leitsatz frei)

    Haftung des Steuerberaters: Anspruch auf Schadensersatz wegen unvollständiger Selbstanzeige

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (3)

  • IWW (Kurzinformation)

    Zivilrechtliche Haftung des Steuerberaters bei fehlerhafter Selbstanzeige

  • anwalt24.de (Kurzinformation)

    Steuerberater schuldet seinem Mandanten bei der Übermittlung einer schlampigen Selbstanzeige Schadensersatz

  • anwalt.de (Kurzinformation)

    Mandant bekommt nach schlampig erstatteter Selbstanzeige Schadensersatz

Sonstiges

  • Jurion (Literaturhinweis: Entscheidungsbesprechung)

    Kurznachricht zu "Haftungsgefahr: Strafbefreiende Selbstanzeige für den Mandanten" von RA/FASteuerR/FAArbR Dr. Manzur Esskandari und RAin Nicole Schmitt, original erschienen in: NWB 2012, 2573 - 2576.




Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...  

  • OLG Frankfurt, 01.06.2017 - 17 U 151/16

    Schadenersatz wegen Schlechterfüllung eines Steuerberatervertrags (hier:

    In seinem solchen Fall, in dem die Beratungspflicht des Steuerberaters auf die Vermeidung steuerstrafrechtlicher Konsequenzen im Rahmen der gesetzlichen Möglichkeiten gerichtet ist, kann der Mandant den Steuerberater wegen der eingetreten Folgen auf Schadensersatz in Anspruch nehmen (RG, Urteil vom 10. Juni 1942 - III 14/42 -, RGZ 169, 267 [269 f.], juris; OLG Nürnberg, Urteil vom 24. Februar 2017 - 5 U 1687/16 -, Rn. 5, juris; LG Saarbrücken, Urteil vom 23. Januar 2012 - 9 O 251/10 -, Rn. 37, juris).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht