Rechtsprechung
   LG Stuttgart, 10.09.2008 - 21 O 408/05   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2008,16002
LG Stuttgart, 10.09.2008 - 21 O 408/05 (https://dejure.org/2008,16002)
LG Stuttgart, Entscheidung vom 10.09.2008 - 21 O 408/05 (https://dejure.org/2008,16002)
LG Stuttgart, Entscheidung vom 10. September 2008 - 21 O 408/05 (https://dejure.org/2008,16002)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2008,16002) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

  • openjur.de

    Musterverfahren in kapitalmarktrechtlicher Streitigkeit: Zulässigkeit eines Antrags auf Erweiterung eines Vorlagebeschlusses

  • Justiz Baden-Württemberg

    Musterverfahren in kapitalmarktrechtlicher Streitigkeit: Zulässigkeit eines Antrags auf Erweiterung eines Vorlagebeschlusses

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Einführung neuer Streitpunkte i.S.d. § 1 Abs. 2 Gesetz über Musterverfahren in kapitalmarktrechtlichen Streitigkeiten (KapMuG) während eines Musterverfahrens; Erweiterung des Vorlagebeschlusses um ein weiteres Feststellungsziel als zulässiger Gegenstand eines ...

  • ZIP-online.de(Leitsatz frei, Volltext 3,90 €)

    Erweiterung des Vorlagebeschlusses in KapMuG-Verfahren nur bei neuen Feststellungszielen ("Daimler")

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • zbb-online.com (Leitsatz)

    KapMuG § 13 Abs. 1, 2, § 1 Abs. 1, 2, § 2 Abs. 1, §§ 4, 5, 7, 9, 13; ZPO § 263
    Erweiterung des Vorlagebeschlusses in KapMuG-Verfahren nur bei neuen Feststellungszielen (ʼʼDaimlerʼʼ)

Papierfundstellen

  • ZIP 2008, 2175
  • NZG 2008, 954
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (4)

  • LG Stuttgart, 28.02.2017 - 22 AR 1/17

    Neue Musterklage gegen Porsche im Abgasskandal

    München 2009, S. 147; a.A. LG Stuttgart, 21 O 408/05, ZIP 2008, 2175, 2178; Rau Das Kapitalanleger-Musterverfahrensgesetz vor dem Hintergrund von Dispositions- und Verhandlungsgrundsatz, Diss.
  • OLG Stuttgart, 22.04.2009 - 20 Kap 1/08

    Aktionärsklage auf Schadenersatz wegen verspäteter Ad-hoc-Mitteilung über einen

    Zuvor hatte das Landgericht mit rechtskräftigem Beschluss vom 10.09.2008 (21 O 408/05, ZIP 2008, 2175 = NZG 2008, 954) einen Antrag auf Ergänzung des Vorlagebeschlusses in diesem Sinne als unzulässig zurückgewiesen.
  • OLG Stuttgart, 27.03.2019 - 20 Kap 2/17

    Porsche/VW: Zunächst kein weiteres Kapitalanleger-Musterverfahren

    Im Übrigen können die mit der Unzulässigkeit weiterer Musterverfahren verbundenen Nachteile im Einzelfall zumindest teilweise durch die Möglichkeit der Erweiterung des Musterverfahrens ausgeglichen werden (BT-Drucks. 15/5091 S. 24; KöKoKapMuG/Kruis 2. Aufl. § 7 Rn. 3; vgl. auch LG Stuttgart Beschluss vom 10.9.2008 - 21 O 408/05 - juris Rn. 43 f.).
  • LG Stuttgart, 06.12.2017 - 22 AR 2/17
    München 2009, S. 147; a.A. LG Stuttgart, 21 O 408/05, ZIP 2008, 2175, 2178; Rau Das Kapitalanleger-Musterverfahrensgesetz vor dem Hintergrund von Dispositions- und Verhandlungsgrundsatz, Diss.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht