Rechtsprechung
   LG Stuttgart, 12.04.2018 - 12 O 335/17   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2018,9802
LG Stuttgart, 12.04.2018 - 12 O 335/17 (https://dejure.org/2018,9802)
LG Stuttgart, Entscheidung vom 12.04.2018 - 12 O 335/17 (https://dejure.org/2018,9802)
LG Stuttgart, Entscheidung vom 12. April 2018 - 12 O 335/17 (https://dejure.org/2018,9802)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2018,9802) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

  • IWW

    § 346 BGB

  • Justiz Baden-Württemberg

    Rückabwicklung eines Alt-Darlehensvertrags nach Widerruf: Aufrechnung seitens der Bank mit einem Wertersatzanspruch gegen den Anspruch auf Rückerstattung der bezahlten Bereitstellungszinsen

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)

    Darlehensvertrag wirksam widerrufen: Kein Wertersatz!

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (3)

  • rechtsanwalts-kanzlei-wolfratshausen.de (Kurzinformation)

    Bank muss fast 50.000 EUR an Bereitstellungszinsen zurückzahlen

  • anwalt.de (Kurzinformation)

    Darlehensvertrag: Bereitstellungszinsen bei fehlerhafter Widerrufsbelehrung zurückfordern

  • anwalt.de (Kurzinformation)

    Kein Wertersatz für Bank bei wirksamen Widerruf für Bereitstellung des Darlehens

Sonstiges

  • anwalt.de (Äußerung von Verfahrensbeteiligten)

    LBBW muss Bereitstellungszinsen von 48.925,00 Euro zurückzahlen

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • OLG Stuttgart, 17.09.2019 - 6 U 110/18

    Bereitstellung; Darlehen; Leistung; Wertersatz

    Auf die Berufung der Beklagten wird das Urteil des Landgerichts Stuttgart vom 12.04.2018, Az. 12 O 335/17, abgeändert.

    Auf die Berufung der Beklagten wird das Urteil des LG Stuttgart vom 12.04.2018 ( 12 O 335/17) im Kostenpunkt aufgehoben und im Übrigen wie folgt abgeändert:.

    Die durch die Beklagte vertraglich eingeräumte Möglichkeit des Klägers, von der Beklagten jederzeit die Auszahlung der Darlehensmittel zu den vereinbarten Konditionen zu verlangen, stellt eine Leistung im Sinne von § 346 Abs. 1 S. 1 BGB dar (ebenso Brandenburgisches Oberlandesgericht, Urteil vom 14.02.2018 - 4 U 37/17 -, Rn. 91ff. juris, Urteil vom 22.02.2019 - 4 U 8/17, juris; Lühmann, BKR 2018, 254; a.A. OLG Düsseldorf, Urteil vom 30.06.2017 - I-17 U 144/16 -, Rn. 62, juris; OLG Hamm, Urteil vom 21.10.2015 - I-31 U 56/15 -, Rn. 68f., juris).

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht