Rechtsprechung
   LG Stuttgart, 14.08.1996 - 10 T 359/96   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1996,4043
LG Stuttgart, 14.08.1996 - 10 T 359/96 (https://dejure.org/1996,4043)
LG Stuttgart, Entscheidung vom 14.08.1996 - 10 T 359/96 (https://dejure.org/1996,4043)
LG Stuttgart, Entscheidung vom 14. August 1996 - 10 T 359/96 (https://dejure.org/1996,4043)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1996,4043) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (2)

Kurzfassungen/Presse (5)

  • anwaltonline.com(Abodienst, kostenloses Probeabo) (Kurzinformation)

    Grillen erlaubt oder nicht?

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz)

    Vorliegen eines Nachteils i. S. d. § 14 Nr. 1 WEG (Wohnungseigentumsgesetz) wegen Grillens auf der einem Sondernutzungsrecht unterliegenden Terrasse; Nachteil i. S. d. § 14 Nr. 1 WEG als jede Beeinträchtigung oder Gefährdung, sofern sie nicht ganz geringfügig ist; ...

  • archive.is (Leitsatz)

    WEG - gemeinschaftlicher Garten - Gemeinschaftseigentum

  • anwalt-suchservice.de (Rechtsprechungsübersicht)

    Grillsaison - Was ist erlaubt, was ist verboten?

  • kostenlose-urteile.de (Kurzmitteilung)

    Wohnungseigentümer darf grundsätzlich auf seiner Terrasse grillen - Dreimal Grillen im Jahr muss der Nachbar tolerieren

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • ZMR 1996, 624
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • OVG Nordrhein-Westfalen, 22.01.2001 - 7 A 189/00

    Grillen im Freien in Wohngebieten

    vgl. z.B. Bayerisches Oberstes Landesgericht, Beschluss v. 18. März 1999 - 2 Z BR 6/99 -, ZMR 1999, S. 650 ff. (einzelfallbezogene Entscheidung, im dortigen Fall "im Jahr höchstens fünfmal"); Landgericht Stuttgart, Beschluss v. 14. August 1996 - 10 T 359/96 -, ZMR 1996, S. 624 ff. (einzelfallbezogene Entscheidung, im dortigen Fall dreimaliges Grillen im Jahr nicht unzumutbar); Amtsgericht Bonn, Urteil v. 29. April 1997 - 6 C 545/96 -, WuM 1997, S. 325 f. (Abwägungsentscheidung, von April bis September jeweils ein Mal pro Monat zulässig nach vorheriger Information der Nachbarn).
  • AG München, 21.03.2012 - 482 C 15854/11

    WEG - Elektrogrillgeräte ohne Geruchs- und Rauchbelastung in der Wohnanlage

    Bei der Beurteilung ist jedoch auch zu berücksichtigen, dass zum Beispiel das Betreiben eines Gartengrillgerätes auf der einem Sondernutzungsrecht unterlegenen Terrasse jedenfalls dann keine Nachteile im Sinne von § 14 Nr. 1 WEG darstellt, wenn dieses nur dreimal im Jahr ausgeübt wird (so Landgericht Stuttgart, Beschluss vom 14.08.1996, Aktenzeichen 10 T 359/96).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht