Rechtsprechung
   LG Stuttgart, 18.07.2012 - 5 S 230/11   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2012,29369
LG Stuttgart, 18.07.2012 - 5 S 230/11 (https://dejure.org/2012,29369)
LG Stuttgart, Entscheidung vom 18.07.2012 - 5 S 230/11 (https://dejure.org/2012,29369)
LG Stuttgart, Entscheidung vom 18. Juli 2012 - 5 S 230/11 (https://dejure.org/2012,29369)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2012,29369) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

  • IWW
  • RA Kotz

    Verkehrsunfall - Geltung der 130%-Grenze bei Reparatur mit Gebrauchtteilen

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (6)

  • anwaltonline.com (Kurzinformation)

    130%-Grenze und die Reparatur mit Gebrauchtteilen

  • onlineurteile.de (Kurzmitteilung)

    Unfallwagen mit Gebrauchtteilen repariert - Nur so blieben die Kosten unter der 130-Prozent-Grenze: Versicherer muss sie erstatten

  • wolterskluwer-online.de (Kurzinformation)

    Reparatur mit Gebrauchtteilen im Rahmen der 130 %-Grenze zulässig

  • schadenfixblog.de (Kurzinformation)

    130%-Grenze gilt bei auch bei tatsächlicher Durchführung einer Fahrzeugreparatur auch bei Verwendung von gebrauchten Ersatzteilen

  • kfzsv-zimmermann.de (Kurzinformation)

    130 Prozent mit Gebrauchtteilen möglich

  • anwalt.de (Kurzinformation)

    Reparatur mit Gebrauchtteilen zulässig

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • LG Hechingen, 02.03.2020 - 1 O 227/18
    Jedoch kann der Ersatz des Reparaturaufwands bis zu 30 % über dem Wiederbeschaffungswert des Fahrzeuges nur verlangt werden, wenn die Reparatur tatsächlich fachgerecht und in einem Umfang durchgeführt wird, wie ihn der Sachverständige zur Grundlage seiner Kostenschätzung gemacht hat (BGH, Urteil vom 15.11.2011, Az. VI RZ 30/11, NJW 2012 52, LG Stuttgart, Urteil vom 18.07.2012, Az.: 5 S 230/11).

    Für die Bestimmung der 130 %-Grenze erachtet daher das Gericht nicht die Schätzung des vorgerichtlich tätigen Gutachters als maßgeblich, vielmehr kommt es darauf an, welchen Be- · trag der Geschädigte tatsächlich für eine fachgerechte Reparatur aufwenden musste (LG Stuttgart, Urteil vom 18.07.2012, Az.: 5 S 230/11).

    Solange das Reparaturergebnis als sachund fachgerecht und die Stundensätze als angemessen zu beurteilen sind, hat der Geschädigte ein Schützenswertes Integritätsinteresse ausreichend dargetan und kann entsprechend den Integritätszuschlag berechnen (LG Stuttgart, Urteil vom 18.07.2012, Az.: 5 S 230/11).

    Das Fahrzeug muss in seinen Hauptfunktionen hinsichtlich Betriebs- und Verkehrssicherheit dem Zustand vor dem Unfallereignis entsprechen (LG Stuttgart, Urteil vom 18.07.2012, Az.: 5 S 230/11, mit Verweis auf OLG Düsseldorf, NZV 2001, 475; OLG München NJW 2010, 1462).

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht