Rechtsprechung
   LG Stuttgart, 26.03.2012 - 26 O 48/10   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2012,62679
LG Stuttgart, 26.03.2012 - 26 O 48/10 (https://dejure.org/2012,62679)
LG Stuttgart, Entscheidung vom 26.03.2012 - 26 O 48/10 (https://dejure.org/2012,62679)
LG Stuttgart, Entscheidung vom 26. März 2012 - 26 O 48/10 (https://dejure.org/2012,62679)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2012,62679) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

  • urteilsdatenbank.bav.de(kostenpflichtig) (Kurzinformation, ggf. mit Volltext)

    EE Eigenersparnis-Abzug; Zusatzfahrer; Schwacke-Automietpreisspiegel; Fraunhofer-Marktpreisspiegel; Haftungsreduzierung/Versicherung; Rechtsdienstleistungsgesetz/RBerG; Navigation; sonstiges; Internetangebote

  • captain-huk.de

    Württembergische Versicherung zur Zahlung weiterer Mietwagenkosten verurteilt

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)



Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (3)  

  • OLG Karlsruhe, 01.02.2013 - 1 U 130/12

    Zur Schätzung der angemessenen Mietwagenkosten

    Gleiches gilt aber auch, soweit die Klägerin zur Stützung ihrer Ansicht auf (Vernehmungs-)Protokolle sowie das Urteil des Landgerichts Stuttgart im Verfahren 26 O 48/10 Bezug genommen (I 299 ff. i.V.m. Anl. K 118-123) und die schon dort vernommenen Zeugen auch hier dafür benannt hat (I 305, 357 f. bzw. 181), hier wie dort seien Internetangebote schlechterdings untauglich, weil sie den realen Markt generell nicht widerspiegelten.
  • AG Wiesbaden, 25.02.2014 - 91 C 3251/13

    Schadensersatz bei Verkehrsunfall, Schätzung des üblichen Tarifs von

    Hierfür sprechen auch die Angaben der in dem Verfahren 26 O 48/10 des Landgerichts Stuttgart vernommenen Zeugen, die nach dem unbestrittenen Vortrag der Klägerin als Vertreter der größten Mietwagenfirmen bekundeten, dass Internetpreise bei einer Anmietung vor Ort nicht hätten erzielt werden können.
  • AG Wiesbaden, 25.02.2014 - 93 C 3251/13

    Schadensersatz bei Verkehrsunfall, Schätzung des üblichen Tarifs von

    Hierfür sprechen auch die Angaben der in dem Verfahren 26 O 48/10 des Landgerichts Stuttgart vernommenen Zeugen, die nach dem unbestrittenen Vortrag der Klägerin als Vertreter der größten Mietwagenfirmen bekundeten, dass Internetpreise bei einer Anmietung vor Ort nicht hätten erzielt werden können.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht