Rechtsprechung
   LG Tübingen, 27.10.2015 - 5 O 155/14   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2015,39236
LG Tübingen, 27.10.2015 - 5 O 155/14 (https://dejure.org/2015,39236)
LG Tübingen, Entscheidung vom 27.10.2015 - 5 O 155/14 (https://dejure.org/2015,39236)
LG Tübingen, Entscheidung vom 27. Januar 2015 - 5 O 155/14 (https://dejure.org/2015,39236)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2015,39236) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

  • openjur.de
  • Justiz Baden-Württemberg

    Schadensersatz bei Verkehrsunfall mit Personenschaden: Schmerzensgeldanspruch bei HWS-Syndrom; Berechnung des Haushaltsführungsschadens

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    JVEG § 21; ZPO § 287
    Entnahme des Stundensatzes des Haushaltsführungsschadens aus der Entschädigungsnorm des § 21 JVEG

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (4)

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz)

    Entnahme des Stundensatzes des Haushaltsführungsschadens aus der Entschädigungsnorm des § 21 JVEG

  • wolterskluwer-online.de (Kurzinformation)

    Bemessung des Stundensatzes des Haushaltsführungsschadens

  • mahnerfolg.de (Kurzmitteilung)

    Schmerzensgeldanspruch bei schwerem HWS-Syndrom

  • Wolters Kluwer (Kurzinformation)

    Bemessung des Stundensatzes des Haushaltsführungsschadens

Papierfundstellen

  • VersR 2016, 1394
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (3)

  • OLG Frankfurt, 18.10.2018 - 22 U 97/16

    Zur Berechnung von Haushaltsführungsschaden und Schmerzensgeld

    Abzulehnen ist die Anknüpfung des Landgericht Tübingen im Urteil vom 27. Oktober 2015 - 5 O 155/14 -, das sich an § 21 JVEG (12,00 EUR) anlehnt, weil der Anknüpfungspunkt ein anderer ist (vgl. nur Wenker, jurisPR-VerkR 3/216).
  • LG Osnabrück, 13.04.2016 - 9 O 217/12
    Nicht nachvollziehbar ist, weshalb auch die neuere Rechtsprechung z. T. noch von einem Stundensatz von 8, 00 EUR bis 9, 00 EUR ausgeht (vgl. dazu die Anmerkung von Wenker zum Urteil des Landgerichts Tübingen vom 27.10.2015, Az.: 5 O 155/14, jurisPR-VerkR 3/2016 zu Nr. 3 lit. C).
  • OLG Hamm, 15.03.2018 - 7 U 4/18

    Höhe des Schmerzensgeldes bei Schadensanfälligkeit des Geschädigten hinsichtlich

    Nr. 36.1915 (4.000,00 EUR), des Oberlandesgerichts Saarbrücken, Urt. v. 28.02.2013, Az. 4 U 587/10, zitiert nach juris (3.000,00 EUR) und des Landgerichts Tübingen, Urt. v. 27.10.2015, Az. 5 O 155/14, zitiert nach juris (3.000,00 EUR), welchen mit Blick insbesondere auf Dauer und Ausmaß der Beschwerden annähernd ähnliche Fälle zugrunde lagen.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht