Rechtsprechung
   LG Wiesbaden, 01.12.2011 - 8 O 100/11   

Volltextveröffentlichungen (4)

  • openjur.de
  • Justiz Hessen

    § 34 Abs 4 S 1 Nr 3 BDSG; § 34 Abs 4 S 1 Nr 4 BDSG
    Zum Auskunftsanspruch nach § 34 Abs. 4 Satz 1 Nr. 3 und 4 BDSG

  • Jurion(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Zum Auskunftsanspruch nach § 34 Abs. 4 Satz 1 Nr. 3 und 4 BDSG

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (2)

  • dr-bahr.com (Kurzinformation)

    Nur begrenzter Auskunftsanspruch gegen SCHUFA

  • dr-bahr.com (Kurzinformation)

    Datenschutzrechtlicher Auskunftsanspruch umfasst auch Scoring-Berechnung




Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (3)  

  • BGH, 28.01.2014 - VI ZR 156/13

    Kein Auskunftsanspruch bezüglich Schufa-Scoreformel

    aa) Offen bleiben kann die im Schrifttum umstrittene Frage, ob schon § 34 Abs. 4 Satz 1 Nr. 3 BDSG trotz einer möglichen Zusammenfassung von Datenfeldern zu Datenarten eine Erkennbarkeit der einzelnen in das Berechnungsergebnis eingeflossenen Daten verlangt (so Meents/Hinzpeter in Taeger/Gabel, BDSG, 2. Aufl., § 34 Rn. 33; Schmidt-Wudy in Wolff/Brink, Datenschutzrecht, § 34 BDSG Rn. 70) oder ob danach eine bloße Auskunft über Datenarten ohne weitergehende Präzisierung ausreichend ist (so Plath/Kamlah, BDSG, § 34 Rn. 39; Bergmann/Möhrle/Herb, Datenschutzrecht, § 34 BDSG Rn. 69 (Stand: April 2010); Schaffland/Wiltfang, BDSG, § 34 Rn. 5a (Stand: Dezember 2012); Heinemann/Wäßle, MMR 2010, 600, 602; Abel, RDV 2009, 147, 150; Gürtler/Kriese, RDV 2010, 47, 53; LG Wiesbaden, ZD 2012, 283).
  • LG Gießen, 06.03.2013 - 1 S 301/12

    Zum Umfang der zu erteilenden Auskunft bei einer Bonitätsprüfung

    Anders als die Klägerin meint, ist die Beklagte nach § 34 Abs. 4 Nr. 4 BDSG nicht verpflichtet, der Klägerin den Einfluss eines jeden einzelnen zur Beurteilung des Risikos herangezogenen Datums zu erläutern (vgl. OLG Nürnberg v. 30.10.2012, Az. 3 U 2362/11, Juris Rdnr. 5; LG Wiesbaden v. 01.12.2011, Az. 8 O 100/11, Juris Rdnr. 32; Heinemann/Wäßle, MMR 2010, 600 [602]).
  • AG Gießen, 11.10.2012 - 47 C 206/12
    Ein Anspruch darauf, mit der Auskunft die Berechnung selbst überprüfen zu können, besteht nicht (Landgericht Wiesbaden, Urteil vom 01.12.2011, 8 O 100/11; Amtsgericht Wiesbaden, Urteil vom 13.01.2012, 91 C 5501/11).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?

Ablegen in

Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen

 


Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht