Rechtsprechung
   LSG Baden-Württemberg, 10.11.2014 - L 11 KR 3826/14 ER-B   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2014,42954
LSG Baden-Württemberg, 10.11.2014 - L 11 KR 3826/14 ER-B (https://dejure.org/2014,42954)
LSG Baden-Württemberg, Entscheidung vom 10.11.2014 - L 11 KR 3826/14 ER-B (https://dejure.org/2014,42954)
LSG Baden-Württemberg, Entscheidung vom 10. November 2014 - L 11 KR 3826/14 ER-B (https://dejure.org/2014,42954)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2014,42954) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (7)

  • Sozialgerichtsbarkeit.de

    Krankenversicherung

  • openjur.de

    Krankenversicherung - Arzneimittelbehandlung bei Erkrankung an multipler Sklerose - derzeit kein Anspruch auf Versorgung mit intravenös zu verabreichenden Immunglobulinen

  • Justiz Baden-Württemberg

    Krankenversicherung - Arzneimittelbehandlung bei Erkrankung an multipler Sklerose - derzeit kein Anspruch auf Versorgung mit intravenös zu verabreichenden Immunglobulinen

Kurzfassungen/Presse (3)

  • wolterskluwer-online.de (Kurzinformation)

    Kein Anspruch auf Versorgung mit Immunglobulinen bei multipler Sklerose

  • nikolaus-beschluss.de (Kurzinformation)

    Therapie mit Immunglobulinen - Multiple Sklerose, schubförmig mit hoher Schubaktivität

  • Deutsche Gesellschaft für Kassenarztrecht PDF, S. 46 (Leitsatz und Kurzinformation)

    Krankenversicherungsrecht | Arzneimittel | Off-Label-Use | Keine intravenös zu verabreichenden Immunglobuline bei multipler Sklerose

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • BVerwG, 06.04.2016 - 3 C 10.14

    Cannabis; Medizinalhanf; Eigenanbau; Erlaubnis; Multiple Sklerose;

    Das Bundessozialgericht hat demgegenüber angenommen, dass die qualifizierten Erfordernisse einer lebensbedrohlichen oder vergleichbar gravierenden Krankheit im Sinne des Beschlusses des Bundesverfassungsgerichts vom 6. Dezember 2005 bei einer bestehenden Multiplen Sklerose mit sekundär-chronischer Verlaufsform trotz der unbestreitbaren Schwere dieser Erkrankung nicht vorliegen (BSG, Urteil vom 27. März 2007 - B 1 KR 17/06 R - juris Rn. 18 ff.; vergleichbar Urteil vom 8. November 2011 - B 1 KR 19/10 R - BSGE 109, 211 Rn. 23; LSG Stuttgart, Beschluss vom 10. November 2014 - L 11 KR 3826/14 ER-B - juris Rn. 25).
  • LSG Niedersachsen-Bremen, 28.08.2019 - L 3 KA 110/16

    Vertrags(zahn)arztangelegenheiten- (vorläufige) Gerichtskosten- Gerichtskosten-

    Angesichts der angeführten aktuellen Erkenntnislage hat die sozialgerichtliche Rechtsprechung auch in der Folgezeit hieran festgehalten (rechtskräftiges Senatsurteil vom 13. Dezember 2017 - L 3 KA 15/15; LSG Baden-Württemberg, Beschluss vom 10. November 2014 - L 11 KR 3826/14 ER-B - und Bayerisches LSG, Beschluss vom 10. September 2012 - L 5 KR 201/11, beide juris).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht