Rechtsprechung
   LSG Baden-Württemberg, 29.06.2018 - L 8 U 4324/16   

Volltextveröffentlichungen (7)

  • Sozialgerichtsbarkeit.de

    Unfallversicherung

  • Justiz Baden-Württemberg

    Gesetzliche Unfallversicherung - Wegeunfall - Fahrt zum Waschsalon vor der Arbeit - Unfall vor dem vorgesehenen Abweg - sachlicher Zusammenhang - gemischte Motivationslage - keine wesentliche betriebliche Handlungstendenz bei Vorverlegung des Fahrtbeginns im Hinblick auf die private Erledigung

  • Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung PDF (Volltext/Leitsatz)

    Unfall auf dem Weg zur Arbeit - Kollision beim Überholen mit anderem PKW - multiple Frakturen - Verlassen der Wohnung mehr als vier Stunden vor Dienstbeginn - Aufsuchen eines Waschsalons zum Waschen eines Dienstparkas - Dienstbekleidungspflicht bestand nicht - angeblich geplante dienstliche Besprechungen nach dem Waschsalonbesuch nicht substantiiert vorgetragen - daher keine gemischte Handlungstendenz anzunehmen - "Zwei-Stunden-Rechtsprechung" des BSG vorliegend nicht einschlägig

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    SGB VII § 8 Abs. 1 S. 1
    Feststellung eines Arbeitsunfalls

  • datenbank.nwb.de(kostenpflichtig) (Volltext und Leitsatz)
  • Jurion(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Feststellung eines Arbeitsunfalls; Voraussetzungen eines Wegeunfalls; Handlungstendenz des Versicherten beim Zurücklegen des Weges; Beurteilung anhand objektiver Umstände

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (5)

  • Rechtslupe (Kurzinformation/Zusammenfassung)

    Der Unfall auf dem Arbeitsweg

  • anwaltonline.com (Kurzinformation)

    Arbeitsrecht - Kein versicherter Wegeunfall trotz gewöhnlicher Wegstrecke zur Arbeit

  • juris.de (Pressemitteilung)

    Kein versicherter Wegeunfall trotz gewöhnlicher Wegstrecke zur Arbeit

  • rabüro.de (Pressemitteilung)

    Kein Wegeunfall trotz gewöhnlicher Wegstrecke zur Arbeit, wenn Zusammenhang zur beruflichen Tätigkeit fehlt

  • kostenlose-urteile.de (Kurzmitteilung)

    Unfall auf gewöhnlicher Wegstrecke zur Arbeit muss nicht immer als versicherter Wegeunfall anerkannt werden - Kein Versicherungsschutz bei früherem Losfahren von zu Hause zur Verrichtung privater Tätigkeiten

Besprechungen u.ä.

  • dgbrechtsschutz.de (Entscheidungsbesprechung)

    Nicht jeder Unfall auf dem Arbeitsweg ist ein Wegeunfall

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?

Ablegen in

Benachrichtigen, wenn:




 Alle auswählen Alle auswählen


 


Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht