Rechtsprechung
   LSG Baden-Württemberg, 22.11.2012 - L 6 U 2461/11   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2012,43509
LSG Baden-Württemberg, 22.11.2012 - L 6 U 2461/11 (https://dejure.org/2012,43509)
LSG Baden-Württemberg, Entscheidung vom 22.11.2012 - L 6 U 2461/11 (https://dejure.org/2012,43509)
LSG Baden-Württemberg, Entscheidung vom 22. November 2012 - L 6 U 2461/11 (https://dejure.org/2012,43509)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2012,43509) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (9)

  • Sozialgerichtsbarkeit.de

    Unfallversicherung

  • openjur.de

    Gesetzliche Unfallversicherung - Verletztenrente -Erhöhung gem § 57 SGB 7 - keinerlei Erwerbsfähigkeit - volle Erwerbsminderung gem § 43 Abs 2 S 2 SGB 6

  • Justiz Baden-Württemberg

    Gesetzliche Unfallversicherung - Verletztenrente -Erhöhung gem § 57 SGB 7 - keinerlei Erwerbsfähigkeit - volle Erwerbsminderung gem § 43 Abs 2 S 2 SGB 6

  • ra-skwar.de

    Erwerbsunfähigkeit durch Arbeitsunfall - Voraussetzungen

  • Wolters Kluwer (Leitsatz und Volltext)

    Anspruch auf Verletztenrente in der gesetzlichen Unfallversicherung; Erhöhung des Anspruchs bei keinerlei Erwerbsfähigkeit

  • rabüro.de

    Zu den Voraussetzungen der Erhöhung einer Schwerverletztenrente

  • Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung PDF (Volltext/Leitsatz)

    Versichertenrente - Erhöhung bei Schwerverletzten - Unfähigkeit des Nachgehens einer Erwerbstätigkeit - endgültiges und vollständiges Ausscheiden aus dem Erwerbsleben erforderlich - keine Gleichsetzung mit voller Erwerbsminderung in der RV

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    RVO § 582; SGB VI § 43 Abs. 2 S. 2; SGB VII § 57
    Anspruch auf Verletztenrente in der gesetzlichen Unfallversicherung; Erhöhung bei keinerlei Erwerbsfähigkeit

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (2)

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • SG Osnabrück, 21.09.2017 - S 19 U 59/17
    Zudem hat das Landessozialgericht Baden-Württemberg mit Urteil vom 22.11.2012 (Az.: L 6 U 2461/11 - zitiert nach juris) unter Verweis auf die Entscheidungen des BSG vom 27.10.2009 und 26.07.1973 nur die dauernde Unfähigkeit des Versicherten, erwerbsfähig zu sein, ausreichen lassen und ausgeführt, dass dem Anspruch nach § 57 SGB VII auch entgegen steht, wenn zumindest stundenweise - auch in Hausarbeit - noch eine Erwerbstätigkeit verrichtet werden könne.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht