Rechtsprechung
   LSG Baden-Württemberg, 25.09.2008 - L 10 U 5965/06   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2008,8786
LSG Baden-Württemberg, 25.09.2008 - L 10 U 5965/06 (https://dejure.org/2008,8786)
LSG Baden-Württemberg, Entscheidung vom 25.09.2008 - L 10 U 5965/06 (https://dejure.org/2008,8786)
LSG Baden-Württemberg, Entscheidung vom 25. September 2008 - L 10 U 5965/06 (https://dejure.org/2008,8786)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2008,8786) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (7)

  • Sozialgerichtsbarkeit.de

    Unfallversicherung

  • openjur.de

    Gesetzliche Unfallversicherung - Berufskrankheit - arbeitstechnische Voraussetzung - Heben und Tragen schwerer Lasten - Mainz-Dortmunder-Dosismodell - Druckkraftschwelle

  • Justiz Baden-Württemberg

    Gesetzliche Unfallversicherung - Berufskrankheit - arbeitstechnische Voraussetzung - Heben und Tragen schwerer Lasten - Mainz-Dortmunder-Dosismodell - Druckkraftschwelle

  • REHADAT Informationssystem (Volltext/Leitsatz/Kurzinformation)

    Gesetzliche Unfallversicherung - Berufskrankheit - arbeitstechnische Voraussetzung - Heben und Tragen schwerer Lasten - Mainz-Dortmunder-Dosismodell - Druckkraftschwelle

  • Wolters Kluwer

    Voraussetzungen eines Anspruchs auf Übergangsleistungen nach § 3 Berufskrankheiten-Verordnung (BKV); Ausreichen einer drohenden Entstehung einer Berufskrankheit für die Gewährung von Übergangsleistungen; Verfahren zur Bewertung der beim Einzelnen auftretenden ...

  • Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung PDF (Volltext/Leitsatz)

    Keine drohende BK Nr. 2108 der Anl. zur BKV - Begriff der "schweren Last" - Bestimmung in Abhängigkeit von der Art der Lastenmanipulation - Festlegung einer Druckkraftschwelle - beidhändiges Heben von 12,5 kg schweren Gegenständen

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (2)

  • archive.org (Leitsatz/Kurzinformation)

    Keine Übergangsleistungen ohne drohende Berufskrankheit

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo) (Leitsatz)

    BKV Nr. 2108
    Anerkennung von Berufskrankheiten beim Heben schwerer Lasten

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NZS 2008, 661 (Ls.)
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (6)

  • BSG, 23.04.2015 - B 2 U 10/14 R

    Sozialgerichtliches Verfahren - Bindungswirkung gegenüber Revisionsgericht:

    Der Senat weist aber in diesem Zusammenhang darauf hin, dass gemäß § 9 Abs. 1 Satz 2 SGB VII generelle Voraussetzung für die Einführung eines BK-Tatbestandes die gruppenspezifische Risikoerhöhung gegenüber der Gesamtbevölkerung ist, deren Erreichen jedenfalls bei Werten iHv 3 MNh bedenklich erscheint (s nur Kranig, Was schadet den Bandscheiben?, DGUV Forum 2013, Nr. 6, S 27, 31; vgl auch LSG Baden-Württemberg vom 25.9.2008 - L 10 U 5965/06 - Breith 2009, 307, RdNr 34 ff).
  • BSG, 23.04.2015 - B 2 U 6/13 R

    Gesetzliche Unfallversicherung - Berufskrankheit gem BKV Anl 1 Nr 2108 -

    Der Senat weist aber in diesem Zusammenhang darauf hin, dass gemäß § 9 Abs. 1 Satz 2 SGB VII generelle Voraussetzung für die Einführung eines BK-Tatbestandes die gruppenspezifische Risikoerhöhung gegenüber der Gesamtbevölkerung ist, deren Annahme jedenfalls bei Werten iHv 3 MNh bedenklich erscheint (s nur Kranig, Was schadet den Bandscheiben?, DGUV Forum 2013, Nr. 6 S 27, 31; vgl auch LSG Baden-Württemberg vom 25.9.2008 - L 10 U 5965/06 - Breith 2009, 307, RdNr 34 ff).
  • LSG Berlin-Brandenburg, 11.03.2010 - L 3 U 237/06

    BK 2108; arbeitstechnische Voraussetzungen;

    Ob die Herabsetzung der Druckkraftschwelle (Mindestdruckkraft) auf 2.700 N im Einzelnen an Hand der existierenden wissenschaftlichen Studien und der von der BK Nr. 2108 geforderten Manipulation von "schweren Lasten" begründbar ist, ist vom BSG nicht dargelegt worden und nach wie vor umstritten (vgl. LSG Baden-Württemberg, Urteil vom 25. September 2008 - L 10 U 5965/06 -, zitiert nach Juris; Römer/Brandenburg/Woltjen: "Beurteilungskriterien bei der BK-Nr. 2108 der Anlage zur BKV unter Berücksichtigung des Urteils des BSG vom 30. Oktober 2007" in SGb 2009 S. 192 ff).

    Bei nunmehr weiter herunter geschraubten Anforderungen, die eine Verschiebung der Lastgewichte weg von "schweren" Gewichten hin in die Region alltäglicher Gewichte zur Folge hat (vgl. hierzu z. B. das Urteil des LSG Baden-Württemberg vom 25. September 2008 a. a. O., Römer/Brandenburg/Woltjen, a. a. O., S. 192 ff), kann erst recht nicht von einem gesicherten aktuellen medizinisch-wissenschaftlichen Konsens zur vorliegenden Konstellation ausgegangen werden.

  • LSG Berlin-Brandenburg, 20.03.2014 - L 3 U 105/10

    BK 2108 - bandscheibenbedingte Erkrankung der LWS - Konstellation C 2 der

    Bei nunmehr weiter herunter geschraubten Anforderungen, die eine Verschiebung der Lastgewichte weg von "schweren" Gewichten hin in die Region alltäglicher Gewichte zur Folge hat (vgl. hierzu z. B. das Urteil des LSG Baden-Württemberg vom 25. September 2009, L 10 U 5965/06-, in ASR 2009, 177 ff), kann erst recht nicht von einem gesicherten aktuellen medizinisch-wissenschaftlichen Konsens zur vorliegenden Konstellation ausgegangen werden.
  • LSG Berlin-Brandenburg, 13.01.2010 - L 3 U 1139/05

    BK 2110; arbeitstechnische Voraussetzungen; Mischbelastung; Konsensempfehlungen;

    Bei nunmehr weiter herunter geschraubten Anforderungen, die eine Verschiebung der Lastgewichte weg von "schweren" Gewichten hin in die Region alltäglicher Gewichte zur Folge hat (vgl. hierzu z. B. das Urteil des LSG Baden-Württemberg vom 25. September 2009 - L 10 U 5965/06 -, in ASR 2009, 177ff), kann erst recht nicht von einem gesicherten aktuellen medizinisch-wissenschaftlichen Konsens zur vorliegenden Konstellation ausgegangen werden.
  • LSG Berlin-Brandenburg, 16.08.2012 - L 3 U 123/10

    Berufskrankheit - bandscheibenbedingte Erkrankung der Lendenwirbelsäule -

    Bei nunmehr weiter herunter geschraubten Anforderungen, die eine Verschiebung der Lastgewichte weg von "schweren" Gewichten hin in die Region alltäglicher Gewichte zur Folge hat (vgl. hierzu z. B. das Urteil des LSG Baden-Württemberg vom 25. September 2009 - L 10 U 5965/06 -, in ASR 2009, 177ff), kann erst recht nicht von einem gesicherten aktuellen medizinisch-wissenschaftlichen Konsens zur vorliegenden Konstellation ausgegangen werden.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht