Rechtsprechung
   LSG Bayern, 05.04.2017 - L 2 U 101/14   

Volltextveröffentlichungen (8)

  • Sozialgerichtsbarkeit.de

    Unfallversicherung

  • BAYERN | RECHT

    SGB VII § 8 Abs. 1, Abs. 2 Nr. 5; ArbV § 1, § 3, § 5; SGG § 99 Abs. 1; SGB IV § 7 Abs. 1
    Herabsteigen Kellertreppe und die Anerkennung eines Arbeitsunfalls

  • Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung PDF (Volltext/Leitsatz)

    Sturz einer Sales Managerin auf ihrer häuslichen Kellertreppe - Rückkehr von einer Messe zum Zweck eines beabsichtigten dienstlichen Telefonats - dienstlich und privat genutzte Räumlichkeiten im Keller - kein Arbeitsunfall - kein versicherter Betriebsweg nach § 8 Abs. 1 SGB VII - Außenhaustür und Tür zum häuslich genutzten Arbeitszimmer trennen dienstliche und private Räume voneinander - Kellertreppe kommt keine wesentliche dienstliche Nutzung zu - kein Befördern von Arbeitsmaterial nach § 8 Abs. 2 Nr. 5 SGB VII durch Mitführen von Laptop und anderen Utensilien

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Kein Versicherungsschutz in der gesetzlichen Unfallversicherung beim Zurücklegen des unmittelbaren Weges zum Home-Office im eigenen häuslichen Bereich

  • rechtsportal.de

    Kein Versicherungsschutz in der gesetzlichen Unfallversicherung beim Zurücklegen des unmittelbaren Weges zum Home-Office im eigenen häuslichen Bereich

  • datenbank.nwb.de(kostenpflichtig)
  • Jurion(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Unfallversicherungsrecht; Begriff des Arbeitsunfalls; Versicherte Tätigkeit; Eingliederung des Handelns des Verletzten in das Unternehmen eines anderen

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Verfahrensgang




Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...  

  • SG München, 06.12.2018 - S 33 U 542/17

    Teilnahme an einer Präventionsleistung der gesetzlichen Rentenversicherung als

    Versicherter im Sinne des § 8 Abs. 1 Satz 1 SGB VII ist jemand nur, wenn, solange und soweit er den Tatbestand einer versicherten Tätigkeit durch eigene Verrichtungen erfüllt (vgl. Bayerisches Landessozialgericht, Urteil vom 05. April 2017 - L 2 U 101/14).

    (vgl. Bayerisches Landessozialgericht, Urteil vom 05. April 2017 - L 2 U 101/14)).

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?

Ablegen in

Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen

 


Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht