Rechtsprechung
   LSG Bayern, 08.12.2010 - L 20 R 551/08   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2010,24521
LSG Bayern, 08.12.2010 - L 20 R 551/08 (https://dejure.org/2010,24521)
LSG Bayern, Entscheidung vom 08.12.2010 - L 20 R 551/08 (https://dejure.org/2010,24521)
LSG Bayern, Entscheidung vom 08. Dezember 2010 - L 20 R 551/08 (https://dejure.org/2010,24521)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2010,24521) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

  • Sozialgerichtsbarkeit.de

    Rentenversicherung

  • openjur.de

    Renten wegen teilweiser Erwerbsminderung bei Berufsunfähigkeit - Zumutbarkeit der Verweisbarkeit eines Malers auf die Tätigkeit eines Poststellenmitarbeiters

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • LSG Berlin-Brandenburg, 10.08.2011 - L 3 R 569/10

    Rente wegen teilweiser Erwerbsminderung bei Berufsunfähigkeit; Facharbeiter;

    Der Senat hat das Urteil des Bayerischen LSG vom 08. Dezember 2010 - L 20 R 551/08 - sowie den Beschluss des erkennenden Senats vom 20. April 2009 - L 3 R 342/07 - in den Rechtsstreit eingeführt und den Kläger mit Schreiben der Berichterstatterin vom 30. März 2011 darüber hinaus auf den Umstand hingewiesen, dass er - der Kläger - ausweislich der vorliegenden Unterlagen über Erfahrungen im Bürobereich verfüge.

    Bei der Tätigkeit nach der Vergütungsgruppe VIII BAT handelte es sich um eine angelernte Tätigkeit (vgl. die Urteile des Bayerischen LSG vom 08. Februar 2010 - L 20 R 551/08 -, vom 10. Februar 2010 - L 13 R 1010/08 -, vom 19. Dezember 2007 - L 19 R 904/05 -, alle in juris; Beschluss des LSG Berlin-Brandenburg vom 20. April 2009 - L 3 R 342/07 - sowie Urteil des LSG Berlin-Brandenburg vom 09. Juni 2011 - L 3 R 169/09 -, jeweils in juris), auf die ein Facharbeiter grundsätzlich verwiesen werden kann (BSG, Urteil vom 25.08.1993 - 13 RJ 59/92 - veröffentlicht in juris).

    Diese Tätigkeit ist ebenfalls der Vergütungsgruppe BAT VIII zuzuordnen (vgl. die Urteile des Hessischen LSG vom 15. April 2011 - L 5 R 331/09 -, des Bayerischen LSG vom 08. Dezember 2010 - L 20 R 551/08 - sowie des LSG Sachsen-Anhalt vom 21. Januar 2010 - L 10 KN 2/08 - alle in juris ).

    Üblich ist der Umgang mit Bürokommunikationsmitteln wie PC, Scanner, Faxgerät und Kopierer sowie Brieföffnungsmaschinen, Kuvertiermaschinen und Frankiermaschinen (vgl. das Urteil des Bayerischen LSG vom 08. Dezember 2010 - L 20 R 551/08 -, a. a. O.).

  • LSG Berlin-Brandenburg, 17.11.2011 - L 4 R 380/11

    Rente wegen teilweiser Erwerbsminderung bei Berufsunfähigkeit - Baufacharbeiter -

    In dem ebenfalls in Kopie eingereichten Urteil des Bayerischen Landessozialgerichts vom 8. Dezember 2010 (L 20 R 551/08) fehlt eine Auseinandersetzung mit der Problematik völlig.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht