Rechtsprechung
   LSG Bayern, 17.01.2018 - L 12 KA 12/17   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2018,11624
LSG Bayern, 17.01.2018 - L 12 KA 12/17 (https://dejure.org/2018,11624)
LSG Bayern, Entscheidung vom 17.01.2018 - L 12 KA 12/17 (https://dejure.org/2018,11624)
LSG Bayern, Entscheidung vom 17. Januar 2018 - L 12 KA 12/17 (https://dejure.org/2018,11624)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2018,11624) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (8)

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Besetzung eines hälftigen orthopädischen Vertragsarztsitzes; Unzulässigkeit einer Konzeptbewerbung; Keine Wiedereinsetzung in den vorigen Stand bei Versäumung der Antragsfrist; Ausnahmsweise Zulassung im Nachbesetzungsverfahren; Grundsätzliche Beschränkungen der ...

  • rewis.io
  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Besetzung eines hälftigen orthopädischen Vertragsarztsitzes

  • datenbank.nwb.de(kostenpflichtig)
  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • Deutsche Gesellschaft für Kassenarztrecht PDF, S. 22 (Kurzinformation)

    Vertragsarztrecht | Zulassungsrecht | Zulassung: Auswahlverfahren nach partieller Öffnung eines Planungsbereichs | Keine "Konzeptbewerbung" nach § 103 IV 10 SGB V

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • LSG Niedersachsen-Bremen, 28.08.2019 - L 3 KA 12/18

    Vertrags(zahn)arztangelegenheiten

    Da nicht angenommen werden kann, dass die Anstellung in einem MVZ gemäß § 95 Abs. 2 S 7 SGB V zu genehmigen ist, ohne dass Klarheit über die in § 4 und § 18 Ärzte-ZV geregelten elementaren Voraussetzungen einer ärztlichen Tätigkeit im System der gesetzlichen Krankenversicherung besteht, spezielle Vorschriften über MVZ-Anstellungen in der Ärzte-ZV aber nicht enthalten sind, ist § 32b Abs. 2 S 2 SGB V hierfür entsprechend anzuwenden (Ladurner, Ärzte-ZV/Zahnärzte-ZV, § 32b Ärzte-ZV Rn 3; ebenfalls für die Anwendung des § 32b Abs. 2 Ärzte-ZV auf Anstellungen in einem MVZ: BSG SozR 4-2500 § 103 Nr. 20; Bayerisches LSG, Urteil vom 17. Januar 2018 - L 12 KA 12/17 - juris).
  • SG München, 18.06.2021 - S 38 KA 92/21

    Auswahlentscheidung, Versorgung, Leistungen, Krankenversicherung, Sofortvollzug,

    Deshalb bestehe eine planwidrige Regelungslücke, weshalb § 103 Abs. 4 S. 5 Nr. 9 nF SGB V analog anzuwenden sei (aA Bayerisches Landessozialgericht, Urteil vom 17.01.2018, Az L 12 KA 12/17).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht