Rechtsprechung
   LSG Berlin-Brandenburg, 02.08.2007 - L 28 B 1266/07 AS ER, L 28 B 1268/07 AS PKH   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2007,24595
LSG Berlin-Brandenburg, 02.08.2007 - L 28 B 1266/07 AS ER, L 28 B 1268/07 AS PKH (https://dejure.org/2007,24595)
LSG Berlin-Brandenburg, Entscheidung vom 02.08.2007 - L 28 B 1266/07 AS ER, L 28 B 1268/07 AS PKH (https://dejure.org/2007,24595)
LSG Berlin-Brandenburg, Entscheidung vom 02. August 2007 - L 28 B 1266/07 AS ER, L 28 B 1268/07 AS PKH (https://dejure.org/2007,24595)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2007,24595) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

  • Sozialgerichtsbarkeit.de

    Grundsicherung für Arbeitsuchende

  • openjur.de
  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Rechtschutzbedürfnis für die Geltendmachung von Leistungen zur Sicherung des Lebensunterhaltes im Wege des einstweiligen Rechtschutzes; Zulässigkeit der Geltendmachung von Leistungen für einen in der Vergangenheit liegenden Zeitraum im Wege des einstweiligen ...

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (3)

  • LSG Berlin-Brandenburg, 10.06.2009 - L 7 KA 79/09

    Sozialgerichtliches Verfahren - unzulässige Beschwerde - keine isolierte

    Sie sind Ausdruck des auch im sozialgerichtlichen Verfahren allgemein geltenden Grundsatzes, dass eine isolierte Anfechtung von Kostenentscheidungen in den Verfahren unzulässig ist, die durch eine Sachentscheidung (die Entscheidung "in der Hauptsache") und nicht nur eine Kostenentscheidung abgeschlossen werden (so auch LSG Berlin-Brandenburg, 28. Senat, Beschluss vom 2. August 2007, - L 28 B 1268/07 AS PKH - m.w.N., LSG Nordrhein-Westfalen, Beschluss vom 04. April 2007, L 19 B 7/07 AS ER; LSG Berlin-Brandenburg, Beschluss vom 14. Mai 2007, L 10 B 545/07 AS ER, jeweils zitiert nach juris).
  • LSG Berlin-Brandenburg, 16.01.2008 - L 9 B 650/07

    Sozialgerichtliches Verfahren - Beschwerdeverfahren des vorläufigen

    Sie sind Ausdruck des auch im sozialgerichtlichen Verfahren allgemein geltenden Grundsatzes, dass eine isolierte Anfechtung von Kostenentscheidungen in den Verfahren unzulässig ist, die durch eine Sachentscheidung (die Entscheidung "in der Hauptsache") und nicht nur eine Kostenentscheidung abgeschlossen werden (wie hier, allerdings durch entsprechende Anwendung des § 144 Abs. 4 SGG, auch LSG Berlin-Brandenburg, 28. Senat, Beschluss vom 2. August 2007, - L 28 B 1268/07 AS PKH - m.w.N. zitiert nach juris).
  • LSG Nordrhein-Westfalen, 28.01.2020 - L 21 AS 1787/19

    Unzulässigkeit der Beschwerde gegen Kostengrundentscheidungen im

    Diese legislative Wertentscheidung gilt auch für das einstweilige Rechtsschutzverfahren (LSG Nordrhein-Westfalen vom 18.02.2015 - L 7 AS 167/15 B ER; LSG Bayern vom 28.09.2011 - L 7 AS 741/11 B ER; LSG Berlin-Brandenburg vom 02.08.2007 - L 28 B 1266/07 AS ER; LSG Berlin-Brandenburg vom 27.10.2006 - L 10 B 902/06 AS ER; LSG Sachsen vom 21.11.2005 - L 3 B 144/05 AS; LSG Niedersachsen-Bremen vom 15.11.2004 - L 4 B 23/04 KR; Leitherer in: Meyer-Ladewig u.a., SGG, 2017, § 172 Rn. 5 und § 144 Rn. 48a; Breitkreuz/Schreiber in: Breitkreuz/Fichte, SGG, 2014, § 144 Rn. 54).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht