Rechtsprechung
   LSG Berlin-Brandenburg, 06.12.2018 - L 32 AS 2045/16   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2018,44785
LSG Berlin-Brandenburg, 06.12.2018 - L 32 AS 2045/16 (https://dejure.org/2018,44785)
LSG Berlin-Brandenburg, Entscheidung vom 06.12.2018 - L 32 AS 2045/16 (https://dejure.org/2018,44785)
LSG Berlin-Brandenburg, Entscheidung vom 06. Dezember 2018 - L 32 AS 2045/16 (https://dejure.org/2018,44785)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2018,44785) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (8)

  • Sozialgerichtsbarkeit.de

    Grundsicherung für Arbeitsuchende

  • openjur.de
  • Entscheidungsdatenbank Berlin

    § 40 Abs 1 S 1 SGB 2, § 84 Abs 2 S 1 SGB 10 vom 13.06.1994, § 84 Abs 2 S 2 SGB 10 vom 18.05.2001, § 67 Abs 1 S 1 SGB 10 vom 13.06.1994, § 67 Abs 6 S 1 SGB 10 vom 13.06.1994
    Grundsicherung für Arbeitsuchende - Sozialdatenschutz - Anspruch eines Leistungsberechtigten auf Entfernung seiner Kontoauszüge aus der Leistungsakte

  • Entscheidungsdatenbank Brandenburg

    § 84 Abs 2 S 2 aF SGB 10
    Löschung von Sozialdaten - Entfernung von Kontoauszügen

  • Wolters Kluwer

    Anspruch eines Leistungsempfängers auf Entfernung von Kontoauszügen aus Verwaltungsakten; Beweismittel- bzw. Beweisurkundeneigenschaft von Kontoauszügen; Zumutbare Offenlegung von Kontenbewegungen durch Vorlage von Kontoauszügen

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Anspruch eines Leistungsempfängers auf Entfernung von Kontoauszügen aus Verwaltungsakten

  • datenbank.nwb.de(kostenpflichtig)
  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (4)

  • LSG Berlin-Brandenburg, 30.04.2019 - L 26 AS 2621/17

    Grundsicherung für Arbeitsuchende - Sozialdatenschutz - Datenerhebung und

    Maßgeblicher Zeitpunkt für die Beurteilung der Sach- und Rechtslage ist bei einer kombinierten Anfechtungs- und Leistungsklage der Zeitpunkt der letzten mündlichen Verhandlung (vgl. Keller in Meyer-Ladewig/Keller/Leitherer/Schmidt, SGG, 12. A. 2017, § 54 RdNr. 34 m. w. N.; s. a. BSG, Urteil vom 18. Dezember 2018 - B 1 KR 31/17 R -, RdNr. 14; abweichend LSG Berlin-Brandenburg, Urteil vom 6. Dezember 2018 - L 32 AS 2045/16 -, RdNrn. 32 ff.; jeweils zitiert nach juris).
  • LSG Nordrhein-Westfalen, 24.07.2020 - L 21 AS 196/19
    Bei § 84 SGB X handelt es sich um Verfahrensrecht und damit keine Dienstleistung in dem o.g. Sinne (so im Ergebnis auch LSG Nordrhein-Westfalen, 15.8.2017 - L 15 U 369/17 -, Rn. 23; LSG Berlin-Brandenburg, 29.3.2018 - L 32 AS 2305/15 -, Rn. 24; LSG Berlin-Brandenburg, 6.12.2018 - L 32 AS 2045/16 -, Rn. 24).

    Zum Teil wird vertreten, es komme auf den Zeitpunkt an, zu dem der Leistungsträger über den Korrekturantrag entschieden hat; sei dies vor dem Inkrafttreten der DSGVO erfolgt, so bestimme sich der Anspruch nach dem bis dahin geltenden Recht, erfolge dies nach dem Inkrafttreten der DSGVO, so sei ein solcher Anspruch grundsätzlich nach der DSGVO zu beurteilen (siehe dazu die Herleitung bei Landessozialgericht Berlin-Brandenburg, 6.12.2018 - L 32 AS 2045/16 -, Rn. 32 ff.).

  • LSG Nordrhein-Westfalen, 24.07.2020 - L 21 AS 195/19
    Bei § 84 SGB X handelt es sich um ein Verfahrensrecht und damit keine Dienstleistung in dem o.g. Sinne (so im Ergebnis auch, allerdings jeweils ohne Begründung, LSG Nordrhein-Westfalen, 15.8.2017 - L 15 U 369/17 -, Rn. 23; LSG Berlin-Brandenburg, 29.3.2018 - L 32 AS 2305/15 -, Rn. 24; LSG Berlin-Brandenburg, 6.12.2018 - L 32 AS 2045/16 -, Rn. 24).

    Zum Teil wird vertreten, es komme auf den Zeitpunkt an, zu dem der Leistungsträger über den Korrekturantrag entschieden hat; sei dies vor dem Inkrafttreten der DSGVO erfolgt, so bestimme sich der Anspruch nach dem bis dahin geltenden Recht, erfolge dies nach dem Inkrafttreten der DSGVO, so sei ein solcher Anspruch grundsätzlich nach der DSGVO zu beurteilen (siehe dazu die Herleitung bei Landessozialgericht Berlin-Brandenburg, 6.12.2018 - L 32 AS 2045/16 -, Rn. 32 ff.).

  • LSG Bayern, 05.08.2020 - L 11 AS 419/19

    Grundsicherung für Arbeitsuchende: Duldgung des Anfertigens von Kopien als Teil

    Sie sind Grundlage für eventuell anschließende Widerspruchs- und Gerichtsverfahren, Korrekturen von Entscheidungen im Rahmen eines Überprüfungsverfahrens oder in Folgeverfahren (vgl. dazu auch eingehend: LSG Berlin-Brandenburg, Urteil vom 06.12.2018 - L 32 AS 2045/16 - juris).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht