Rechtsprechung
   LSG Berlin-Brandenburg, 10.04.2008 - L 24 KR 173/07   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2008,21686
LSG Berlin-Brandenburg, 10.04.2008 - L 24 KR 173/07 (https://dejure.org/2008,21686)
LSG Berlin-Brandenburg, Entscheidung vom 10.04.2008 - L 24 KR 173/07 (https://dejure.org/2008,21686)
LSG Berlin-Brandenburg, Entscheidung vom 10. April 2008 - L 24 KR 173/07 (https://dejure.org/2008,21686)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2008,21686) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (6)

  • REHADAT Informationssystem (Volltext/Leitsatz/Kurzinformation)

    Kein Anspruch auf Krankengeld - Übergangsgeld - Maßnahmeabbruch - Arbeitslosengeld II - unterbrochene Arbeitsunfähigkeit - Änderung des Versicherungsschutzes

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Anspruch eines Arbeitslosengeld II beziehenden Versicherten auf Krankengeld und diesbezügliches Erfordernis ärztlicher Feststellung einer geltend gemachten Arbeitsunfähigkeit; Begriff der Arbeitsunfähigkeit im Falle eines im Zeitpunkt der Beurteilung der ...

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • LSG Hessen, 26.10.2010 - L 1 KR 84/10

    Krankenversicherung - nachgehender Anspruch auf Krankengeld - Vorrangigkeit der

    Sie soll verhindern, dass Betroffene bei kurzfristigen Beschäftigungslücken vorübergehend keinen Krankenversicherungsschutz haben (vgl. LSG Berlin-Brandenburg, Urteil vom 10. April 2008 - L 24 KR 173/07 - juris; Klein in: jurisPK § 19 SGB V Rn. 62).

    Diese leistungsrechtlichen Auswirkungen hat der Gesetzgeber erkannt und in Kauf genommen (vgl. BT-Drucks. 15/1525 S. 82; Klein in: jurisPK § 19 SGB V Rn. 63 f.; LSG Nordrhein-Westfalen, Beschluss vom 11. März 2008 - L 16 B 15/08 KR ER - juris; LSG Berlin-Brandenburg, Urteil vom 20. April 2008 - L 24 KR 173/07 - juris; Höfler in: Kassler Kommentar, § 19 SGB V, Rn 32).

  • SG Regensburg, 09.06.2009 - S 2 KR 252/06

    Krankenversicherung - Ruhen des Krankengeldes bei Zahlung von Verletztengeld -

    Wurde bereits einmal Arbeitsunfähigkeit durch eine Vertragsarzt bescheinigt, ist es nicht unbillig zu erwarten, zumal diese Obliegenheit den Versicherten allgemein bekannt ist, dass der Versicherte spätestens am letzten Tag der bisherigen Krankschreibung den Vertragsarzt zwecks weiterer Krankschreibung wieder aufsucht (vergleiche LSG Berlin-Brandenburg, Urteil vom 10.04.2008, Az. L 24 KR 173/07).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht