Rechtsprechung
   LSG Berlin-Brandenburg, 30.06.2009 - L 18 AL 337/08   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2009,17637
LSG Berlin-Brandenburg, 30.06.2009 - L 18 AL 337/08 (https://dejure.org/2009,17637)
LSG Berlin-Brandenburg, Entscheidung vom 30.06.2009 - L 18 AL 337/08 (https://dejure.org/2009,17637)
LSG Berlin-Brandenburg, Entscheidung vom 30. Juni 2009 - L 18 AL 337/08 (https://dejure.org/2009,17637)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2009,17637) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (6)

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Gewährung von Leistungen der Entgeltsicherung für ältere Arbeitnehmer in Gestalt eines Zuschusses zum Arbeitsentgelt für einen Matrosen; Versicherungspflichtige Beschäftigung i.S.d. § 421j Sozialgesetzbuch - Arbeitsförderung (SGB III) im Falle einer Beschäftigung als ...

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)
  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • SG Berlin, 09.07.2010 - S 70 AL 3145/09

    Arbeitsförderungsrecht - Entgeltsicherung für ältere Arbeitnehmer - maßgeblicher

    Im Ergebnis ist daher für die Berechnung der Restanspruchsdauer des Arbeitslosengeld auf den Zeitpunkt der Beschäftigungsaufnahme abzustellen (ebenso, aber ohne Begründung: Landessozialgericht Berlin-Brandenburg, Urteil v. 30.06.2009, L 18 AL 337/08; Brandts in: Niesel, SGB 111, 4. Aufl., § 421j Rn. 11; Winkler in: Gagel, SGB III, 37. EL 2010, § 421j Rn. 11).

    Denn eine förderungsfähige Beschäftigung i. S. d. § 421j SGB III kann nur eine versicherungspflichtige Beschäftigung sein (vgl. Landessozialgericht Berlin-Brandenburg, Urteil v. 30.06.2009, L 18 AL 337/08; SG Detmold, Gerichtsbescheid v. 24.09.2007, S 4 AL 40/07; Brandts in: Niesel, SGB 111, 4. Aufl., § 421j Rn. 8; Winkler in: Gagel, SGB III, 37. EL 2010, § 421j Rn. 10).

  • BSG, 10.09.2010 - B 7 AL 73/10 B
    Im Kern seines Vortrags greift der Kläger lediglich die Rechtmäßigkeit der Entscheidung des LSG an, indem er dessen Schlussfolgerungen nicht für logisch hält und selbst - angelehnt an eine Entscheidung des LSG Berlin-Brandenburg vom 30.6.2009 (L 18 AL 337/08) - zu einem abweichenden Ergebnis gelangt.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht