Rechtsprechung
   LSG Berlin-Brandenburg, 30.11.2017 - L 31 AS 1431/16 ZVW   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2017,52833
LSG Berlin-Brandenburg, 30.11.2017 - L 31 AS 1431/16 ZVW (https://dejure.org/2017,52833)
LSG Berlin-Brandenburg, Entscheidung vom 30.11.2017 - L 31 AS 1431/16 ZVW (https://dejure.org/2017,52833)
LSG Berlin-Brandenburg, Entscheidung vom 30. November 2017 - L 31 AS 1431/16 ZVW (https://dejure.org/2017,52833)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2017,52833) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (9)

  • Sozialgerichtsbarkeit.de

    Grundsicherung für Arbeitsuchende

  • openjur.de
  • Entscheidungsdatenbank Berlin

    § 7 Abs 1 S 2 Nr 2 SGB 2 vom 13.05.2011, § 7 Abs 4 S 1 SGB 2, § 21 S 1 SGB 12, § 23 Abs 1 S 1 SGB 12, § 23 Abs 1 S 3 SGB 12
    Grundsicherung für Arbeitsuchende - Leistungsausschluss für Ausländer bei Aufenthalt zur Arbeitsuche - Sozialhilfe - Hilfe zum Lebensunterhalt - Leistungsausschluss für dem Grunde nach Leistungsberechtigte nach dem SGB 2 - Leistungsausschluss gemäß § 23 Abs 3 S 1 SGB 12 aF ...

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NZS 2018, 419
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (5)

  • BSG, 04.07.2018 - B 14 AS 19/18 B

    Leistungen zur Sicherung des Lebensunterhalts nach dem SGB XII

    LSG Berlin-Brandenburg 30.11.2017 - L 31 AS 1431/16 ZVW.

    Über den zurückverwiesenen Rechtsstreit hat das LSG mit Urteil vom 30.11.2017 (L 31 AS 1431/16 ZVW - juris) erneut befunden und die Klage abgewiesen, soweit sie auf Leistungen nach dem SGB XII zielt.

  • LSG Niedersachsen-Bremen, 22.05.2018 - L 11 AS 1013/17

    Leistungsausschluss für Unionsbürger nach dem SGB II und dem SGB XII

    Dafür besteht nach dem gesetzgeberischen Willen, wie er in der Gesetzesbegründung zu Ausdruck kommt, keine Basis (vgl nochmals BT-Drucks 18/10211 S 1, 15 f; zur Rechtslage vor der Änderung des § 23 SGB XII m.W.z. 29.12.2016 vgl. BSG, Urteil vom 20.01.2016 - B 14 AS 15/15 R; davon ausdrücklich abweichend: LSG Berlin-Brandenburg in dessen Urteil vom 30. November 2017 - L 31 AS 1431/16 ZVW, vgl. insoweit ferner Hessisches Landessozialgericht, Beschluss vom 26. September 2016 - L 9 AS 643/16 B ER; vgl zu einem Ausschluss der Anwendung der Ausschlussreglung des § 23 Abs. 3 SGB XII n.F.: Coseriu in: jurisPK-SGB XII, § 23 Rn 63.44).
  • LSG Berlin-Brandenburg, 14.01.2020 - L 25 AS 1435/19

    Grundsicherung für Arbeitsuchende; Sozialhilfe; EU-Ausländer; Aufenthaltsrecht

    Inwieweit der Rechtsprechung etwa des 31. Senats des Landessozialgerichts Berlin-Brandenburg (vgl. etwa Urteil vom 30. November 2017 - L 31 AS 1431/16 ZVW - juris) grundsätzlich zu folgen ist, muss hier nicht geklärt werden.
  • LSG Niedersachsen-Bremen, 21.08.2019 - L 15 AS 157/19
    Der Gleichbehandlungsgrundsatz nach Art. 1 EFA kann stets nur in dem Ausmaß Berücksichtigung finden, wie es sich aus dem in Anspruch genommenen Gesetz ergibt (vgl. LSG Berlin-Brandenburg, Beschluss vom 30. November 2017 - L 31 AS 1431/16 ZVW -, Rn. 36 ff, das darauf abstellt, dass deutsche erwerbsfähige Anspruchsteller Leistungen nach dem SGB XII nicht beanspruchen können; a. A. LSG Nordrhein-Westfalen, Beschluss vom 31. August 2017 - L 20 SO 319/17 B ER - Rn. 42; LSG Berlin-Brandenburg, Beschluss vom 14. März 2017 - L 15 SO 321/16 B ER -, Rn. 43 f. unter Hinweis auf ein bislang vom deutschen Gesetzgeber nicht in Gang gesetztes Vorbehaltsverfahren nach Art. 16 Abs. b S. 2 EFA; alle: juris).
  • LSG Niedersachsen-Bremen, 29.10.2018 - L 15 AS 243/18
    Der Gleichbehandlungsgrundsatz nach Art. 1 EFA kann stets nur in dem Ausmaß Berücksichtigung finden, wie es sich aus dem in Anspruch genommenen Gesetz ergibt (vgl. LSG Berlin-Brandenburg, Beschluss vom 30. November 2017 - L 31 AS 1431/16 ZVW -, Rn. 36 ff, das darauf abstellt, dass deutsche erwerbsfähige Anspruchsteller Leistungen nach dem SGB XII nicht beanspruchen können; a. A. LSG Nordrhein-Westfalen, Beschluss vom 31. August 2017 - L 20 SO 319/17 B ER - Rn. 42; LSG Berlin-Brandenburg, Beschluss vom 14. März 2017 - L 15 SO 321/16 B ER -, Rn. 43 f. unter Hinweis auf ein bislang vom deutschen Gesetzgeber nicht in Gang gesetztes Vorbehaltsverfahren nach Art. 16 Abs. b Satz 2 EFA; alle: juris).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht